Zum Inhalt springen

FPÖ – Seidl: Wiener Patientenanwältin Pilz soll sich Beispiel an ihrem Salzburger Kollegen nehmen

FPÖ fordert Kandidaten-Hearing für Neubesetzung

Wien (OTS) - Der Gesundheitssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Wolfgang Seidl, fordert die Wiener Patientenanwältin Sigrid Pilz auf, sich in Sachen Impfpflicht ein Beispiel an ihrem Salzburger Kollegen Thomas Schmiedbauer zu nehmen. Dieser lehnt im Unterschied zu Pilz einen Impfzwang für Gesundheitsmitarbeiter und Lehrpersonal ab. „Pilz war eine parteipolitische Besetzung ohne jegliche medizinische und juristische Kompetenz. Mit der Neubesetzung im Juli 2022 braucht es keinen fachlich ungeeigneten Parteigänger, sondern eine Persönlichkeit, die sich wirklich auskennt und die Anliegen der Patientinnen und Patienten ohne Wenn und Aber vertritt. Leider wurde die FPÖ-Forderung nach einem Kandidaten-Hearing im Gesundheitsausschuss von SPÖ, Neos und Grünen abgelehnt“, so Seidl.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002