Zum Inhalt springen

Rotes Kreuz und UNIQA: Gemeinsam Blutkrebs besiegen

Jetzt beim Roten Kreuz registrieren

Wien (OTS) - Diagnose Blutkrebs. Jedes Jahr benötigen mehr als 230 Patientinnen und Patienten in Österreich eine lebensrettende Stammzellspende von anderen. Doch 10 Prozent finden keine passende Spende, denn die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Menschen zueinander passen, liegt bei eins zu einer halben Million.

„Mit jeder Person, die sich zur Stammzellspende meldet, steigt die Überlebenschance für schwerkranke Patientinnen und Patienten. Stammzellen können bis heute nicht künstlich hergestellt werden. Helfen Sie mit, gemeinsam Blutkrebs zu besiegen und registrieren Sie sich jetzt“, sagt Ursula Kreil, Medizinische Leitung Stammzellspende Rotes Kreuz.

Um mehr Patientinnen und Patienten helfen zu können, sucht das Rote Kreuz mit Unterstützung von UNIQA seit zwei Jahren nach möglichen Stammzellspenderinnen und -spendern. Mit Erfolg: Für 37 Patientinnen und Patienten aus dem In- und Ausland konnte das Rote Kreuz seitdem die passende Spende finden. Rund 38.000 Personen registrierten sich bisher über das Rote Kreuz in der österreichischen Stammzellendatenbank. Aktuell sind über 100.000 Personen in Österreich und 38,7 Millionen Menschen weltweit als Stammzellspenderinnen und -spender registriert.

„Danke an alle, die die Stammzellspende unterstützen. Mein besonderer Dank gilt der UNIQA Stiftung, die einen großen Teil der Finanzierung übernimmt“, sagt Rotkreuz-Präsident Gerald Schöpfer. Mit jeder Registrierung sind aufwendige Labortests und damit Kosten von rund 40 Euro verbunden.

„Als Kernaktionär des größten heimischen Gesundheitsversicherers engagieren wir uns – gemeinsam mit UNIQA Österreich – für die Gesundheit aller Menschen in diesem Land. Dabei liegt uns die Prävention von Krankheiten ebenso am Herzen wie deren Behandlung. Die Stammzelltherapie ist für an Leukämie erkrankte Patientinnen und Patienten oft die letzte Möglichkeit, doch noch geheilt zu werden. Deshalb forcieren wir den Ausbau der österreichischen Stammzellendatenbank mit der Kostentragung für neue Typisierungen, also Auswertungen der Spendeneignung im Labor. Je zahlreicher die potenziellen Spenderinnen und Spender sind, desto mehr Menschenleben können wir gemeinsam retten“, sagt Burkhard Gantenbein, Vorstandsvorsitzender der UNIQA Versicherungsverein Privatstiftung (UNIQA Stiftung).

Potenzielle Spenderinnen und Spender im Alter zwischen 18 und 35 können sich online unter www.roteskreuz.at/stammzellen beim Roten Kreuz registrieren und zuhause einen Wangenabstrich machen, der per Post zugeschickt wird. Kommt es zu einer Übereinstimmung mit einer Patientin oder einem Patienten, wird man vom Roten Kreuz informiert. Die eigentliche Stammzellspende erfolgt meist über das Blut und ist für Spenderinnen und Spender gut verträglich.

Registrierung und weitere Infos unter: www.roteskreuz.at/stammzellen

Fotos: Hier klicken

Rückfragen & Kontakt:

Vera Mair, M.A.I.S.
Österreichisches Rotes Kreuz
Presse- und Medienservice
Tel.: +43/1/589 00-153
Mobil: +43/664 544 46 19
mailto: vera.mair@roteskreuz.at

Rückfragehinweis UNIQA
Natascha A. Smole
Pressesprecherin
UNIQA Insurance Group AG
Untere Donaustraße 21
A-1029 Wien
Mobil: +43 664 88827382
E-Mail: natascha.smole@uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001