Zum Inhalt springen

Neuzugänge im Präsidium des Österreichischen Genossenschaftsverbandes

APA-Chef Clemens Pig, Rainer Borns (Volksbank Wien) und Karl Lugmayr (EZ Agrar) neu gewählt - Gerhard Hamel (Volksbank Vorarlberg) wieder Präsident

Wien (OTS) - Im Zuge des Verbandstags hat der Österreichische Genossenschaftsverband (ÖGV) sein Präsidium neu gewählt: Gerhard Hamel, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Vorarlberg, ist als Präsident des ÖGV bestellt worden - er hatte das Amt bereits in der Vergangenheit für mehrere Perioden inne. Neuzugänge gab es im erweiterten Präsidium: Vizepräsidenten sind nun APA-Chef Clemens Pig, Volksbank-Wien-Vorstand Rainer Borns und Karl Lugmayr, Obmann der EZ Agrar. Der bisherige Präsident, Franz Reischl, war nicht mehr zur Wahl angetreten.

Weiters wurden vier neue Mitglieder in das Aufsichtsgremium, den Verbandsrat, gewählt: Wolfgang Kiss (ABAU Niederösterreich/Wien), Sabine Kock (Smart Austria), Thomas Singer (Tischler Rohstoff) und Sonja Slavik (Malag Salzburg). Verbandsanwalt Peter Haubner begrüßt die Wahl: "Unsere Genossenschaften sind gut durch die Corornakrise gekommen, mit der Neuaufstellung im Präsidium sowie im Aufsichtsgremium sind wir nun auch für die kommenden Herausforderungen bestens gerüstet. Der Genossenschaftsidee und dem Erfolgsmodell des kooperativen Wirtschaftens gehört die Zukunft."

Eröffnet wurde der ÖGV-Verbandstag durch EU- und Verfassungsministerin Karoline Edtstadler. Sie hob in ihrer Keynote die Bedeutung des nachhaltigen Wirtschaftens nicht nur in der EU, sondern auch in den Regionen hervor. Auch bei der Erreichung der Klimaziele zählt sie auf die breite Unterstützung der Genossenschaften. In einer angeregten Diskussion rund um das Thema Nachhaltigkeit tauschten Regina Ovesny-Straka (GD Volksbank Steiermark), Josef Rieberer (GF Brauerei Murau) und Barbara Pogacar (ÖGV-Gründerservice) ihre Erfahrungen aus der Coronazeit aus. Fazit: Das Genossenschaftsmodell hat sich in der Pandemie als krisenfest erwiesen. Gerade die Nähe zu den Kunden und die Verankerung in den Regionen war für viele Genossenschaften ein maßgeblicher Vorteil. Die große Herausforderung sahen die Diskutanten in der Transformation hin zur Klimaneutralität. Doch auch hier hat das Genossenschaftsmodell Antworten: Mit der Gründung von Energiegenossenschaften haben Unternehmen, Gemeinden und Bürger erstmals die Möglichkeit, Strom aus Fotovoltaik gemeinsam zu erzeugen und zu nutzen.

Über den ÖGV

Der ÖGV ist der Service- und Revisionsverband der Volksbanken sowie der gewerblichen Genossenschaften in Österreich – darunter bekannte Marken wie Expert, Red Zac, Sport 2000, ABAU oder auch die APA.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Genossenschaftsverband
Mag. Günther Griessmair
+43 1 313 28-409
guenther.griessmair@oegv.volksbank.at
www.genossenschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004