Zum Inhalt springen

Weckdienst MA35 - Kundgebung gegen katastrophale Missstände

Wien (OTS) - Am Mittwoch, den 15. September versammeln wir uns um 15 Uhr vor der MA35 Zentrale, um den tausenden betroffenen Menschen eine Stimme zu verleihen. Uns erreichen täglich neue Fälle und Schicksäle, die auf schwerwiegende Säumnisse der MA35 rückschließen lassen.

Man würde Telefonanrufe nicht entgegennehmen, um „einen Domino-Effekt zu vermeiden“, so die Berichte über die MA35. Die Behörde ist für tausende wartende Wiener:innen unerreichbar und Wartezeiten betragen in vielen Fällen länger als ein Jahr.

Das fehlende Visum bedeutet für sehr viele Menschen eine existenzielle Gefahr. Familien berichten über prekäre Situationen und untragbare Zustände, verursacht durch das Politversagen rund um die MA35. Die zuständigen Beamt:innen sind maßlos überfordert und fühlen sich von der Politik allein gelassen.

Wir verleihen den Notleidenden eine Stimme und unterstreichen unsere Botschaft mit einem Team von professionellen Perkussionisten.

Thema: Weckdienst für den MA35
Ort: Dresdnerstraße 93, 1220 Wien
Zeit: 15 – 16 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

SÖZ - Sozial & Ökologisch
Gudrunstr. 167, 1100 Wien

Hakan Gördü MSc.
Tel.: +4366499077111

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GFW0001