Zum Inhalt springen

PK 14.9. Wien-Schwechat: Historische Europa-Reise der Zapatistas startet in Wien

Wien (OTS) - Am 14.9. treffen 177 Vertreter*innen der Zapatistas* aus Mexiko zum Start einer historischen Reise quer durch Europa am Flughafen Wien-Schwechat ein.


Mit ihrer „Reise für das Leben“ will die sich Delegation weltweit vernetzen, um den globalen Bedrohungen des Planeten und der Menschheit zu begegnen. Wien wird damit zum Begegnungsort von Menschen aus aller Welt, die der unstillbaren Gier nach Profit und Rendite eine Absage erteilen und sich für ein gutes Leben für alle einsetzen.

Anlässlich ihrer Ankunft lädt das österreichische Netzwerk Zapalotta zur Pressekonferenz in der Ankunftshalle im Flughafen. Dabei werden Vertreter*innen der Delegation sowie ihre Gastgeber*innen über die Ziele und Inhalte dieser historischen Reise berichten. Nach ihrem Wien-Besuch wird die Delegation, die mehrheitlich aus Frauen besteht, zum Austausch mit Aktivist*innen in die Bundesländer und weitere EU-Staaten weiterreisen.

Pressekonferenz:

Zeit: 14.9.2021, 11:30 Uhr

Ort: Flughafen Schwechat Ankunftshalle

Livestream-Link



Die Zapatistas werden begleitet von Delegierten des Indigenen Nationalkongresses von Mexiko und des Indigenen Regierungsrates (CNI-CIG), sowie von Mitgliedern des Umweltbündnisses zur Verteidigung von Wasser und Land in in Morelos, Puebla und Tlaxcala.

Allgemeine Information: 
www.zapalotta.org
Texte und Fotos zur Berichterstattung
---

* Die Zapatistas aus Chiapas, dem südöstlichsten Bundesstaat Mexikos, haben sich nach Emiliano Zapata benannt, dem legendären General der mexikanischen Revolution. Ein halbes Jahr nach ihrem Aufstand 1994 riefen sie einen bis heute andauernden Waffenstillstand aus und widmen sich seither dem Aufbau einer zivilen und autonomen Selbstverwaltung.

Attac unterstützt den Besuch der Zapatistas, weil sie eine wichtige Inspiration für die globalisierungskritische Bewegung sind. Sie haben von Beginn an gegen eine neoliberale Handelspolitik im Interesse der Konzerne gekämpft, welche selbstbestimmte regionale Wirtschaftsstrukturen und die Lebensgrundlagen zerstört.

Spendenkonto:

Solidaritätskomitee Mexiko Salzburg

IBAN: AT81 2040 4000 4148 1813

BIC: SBGSAT2SXXX

Verwendungszweck: ZapaTourAustria

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt und Interviewanfragen:

Berthold Molden , medien@zapalotta.org, Tel. 0676 38 72 592

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATT0001