Zum Inhalt springen

„Du bestimmst. Punkt.“ – Neuer Empowerment-Podcast für Mädchen und junge Frauen

Neuer Podcast von biber mit Unterstützung des ÖIF; ab sofort auf allen gängigen Streaming-Kanälen verfügbar

Wien (OTS) - „Es ist schon besonders, dass ich inzwischen anziehen kann, was ich möchte. Zum Beispiel kein Kopftuch, dafür kurze Röcke und auch Hosen“, so Milana über ihr Leben als junge Frau in der tschetschenischen Community in Wien. Die Anfang Zwanzigjährige spricht in der ersten Folge des Empowerment-Podcasts „Du bestimmst. Punkt“ über ihren Weg zur Selbstbestimmung. Im Gespräch mit biber-Chefredakteurin Delna Antia-Tatić berichtet Milana unter anderem über ihren persönlichen Kampf gegen patriarchale Strukturen innerhalb der tschetschenischen Gemeinschaft, Sittenwächter in Sozialen Medien sowie das Kopftuch – die Aufzeichnung wurde zu ihrem Schutz anonymisiert.

Die erste Folge von „Du bestimmst. Punkt.“ ist ab sofort unter www.integrationsfonds.at/podcast und auf allen gängigen Streaming-Kanälen verfügbar.

Der Empowerment-Podcast – Stärkung der Selbstbestimmung durch persönliche Geschichten

Junge Migrantinnen aus unterschiedlichen Communities berichten im Rahmen der Podcast-Reihe, wie sie sich für ihre persönlichen Rechte und Freiheiten stark gemacht haben und sich auch heute noch für ein gleichberechtigtes Leben einsetzen.

Delna Antia-Tatić: „Selbst nach meinen 10 Jahre bei BIBER erstaunen mich die mutigen Revolutionsgeschichten meiner Gästinnen - dieser jungen Frauen und Vorkämpferinnen aus den Communities. Die neue Generation will Tabus aufbrechen und ist bereit dafür Einblicke in die Intimsphäre zu geben. Diesen Empowerment-Willen in Podcast-Gesprächen hörbar zu machen, freut mich sehr. Denn die Selbstbestimmung von Frauen braucht Gehör - von uns allen."

Sonia Koul, Leiterin des Teams Frauenförderung im ÖIF: „Die Stärkung der Selbstbestimmung von Mädchen und jungen Frauen mit Migrationshintergrund ist ein zentraler Bestandteil der Arbeit des ÖIF. Es ist wichtig, weibliche Vorbilder mit ihren Geschichten vor den Vorhang zu holen, um Flüchtlingen und Zuwanderinnen und Zuwanderern Themen wie die Gleichstellung von Mann und Frau, das Aufbrechen patriarchaler Strukturen sowie die körperliche Selbstbestimmung näher zu bringen.“

Breites ÖIF-Unterstützungsangebot für Frauen und Mädchen

Der Österreichische Integrationsfonds legt in seiner Arbeit einen Schwerpunkt auf die Stärkung und Förderung von Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund. In seinen Integrationszentren in ganz Österreich berät der ÖIF zu den Bereichen Sprache, Bildung und Beruf, Gesundheit und Gewaltschutz. Auch fachspezifische Integrationskurse, Seminare, Publikationen, Podiumsdiskussionen und Schulbesuche der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH sollen die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von jungen Frauen und Mädchen an der österreichischen Gesellschaft stärken. Durch Förderaufrufe und Preisausschreibungen fördert der ÖIF Projekte, Initiativen und Maßnahmen, die zur Stärkung von Frauen und Mädchen im Kontext von Integration beitragen und bei Migrantinnen das Bewusstsein für die Rechte und Chancen als Frau in Österreich stärken.“ Alle Angebote des ÖIF für Frauen finden Sie unter www.integrationsfonds.at/frauen .

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
Kim Izdebski
+43 1 710 12 03-322
kim.izdebski@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001