Zum Inhalt springen

Katastrophale Covid-19 Situation im Iran

Wien (OTS) - In einer heute in der Wiener Ärztekammer anberaumten Pressekonferenz berichteten die Vertreter der Ärzte und Komitee für Menschenrechte im Iran, sowie UIA über die Hintergründe der tragischen Corona Situation im Iran. Das Sterben von einer an COVID-19 infizierten Person pro 4 Minuten geht in erster Linie auf das Missmanagement der Behörden und das Verbot der englischen und amerikanischen Impfstoffen zurück, das vor einigen Monaten von Religionsführer Khamenei ausgesprochen wurde. Ein ähnlich lautender Brief an internationale Gremien von MenschenrechtsverteidigerInnen aus dem Iran, u.a. von Narges Mohammadi, Nobelpreiskandidatin, und Jafar Panahi (Filmregisseur) wurde ebenso vorgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Prof. Dr. Siroos Mirzaei, mirzaei@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMR0001