Zum Inhalt springen

ORF III am Dienstag: Finale für Agatha Christie u. a. mit „Agatha Christie's Miss Marple: Ein Mord wird angekündigt“

Außerdem: „Agatha Christie's Miss Marple: Ruhe unsanft“ und „Agatha Christie's Poirot: Mord im Mietpreis inbegriffen“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information beschließt am Dienstag, dem 31. August 2021, den Agatha-Christie-Sommerschwerpunkt mit zwei Folgen von „Agatha Christie's Miss Marple“ von 2005 bzw. 2006 sowie einer Folge von „Agatha Christie's Poirot“ aus dem Jahr 1990.

Zum Auftakt des Krimi-Abends heißt es in „Agatha Christie's Miss Marple“ um 20.15 Uhr „Ein Mord wird angekündigt“. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfes halten die Anzeige „Am Freitag, dem 29. Oktober, 18:30 Uhr, findet in Little Paddocks ein Mord statt. Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.“ für einen üblen Scherz, versammeln sich aber dennoch neugierig zum angegebenen Zeitpunkt an Ort und Stelle. Dann folgt der Schock: Pünktlich zur genannten Zeit erlöschen die Lichter und Schüsse sind zu hören. Jane Marple (Geraldine McEwan) begibt sich gemeinsam mit Inspektor Dermot Craddock (Alexander Armstrong) auf Ermittlungstour.
Anschließend in „Ruhe unsanft“ (21.50 Uhr) reist die junge Gwenda Halliday (Sophia Myles) nach England, um ihre Hochzeit vorzubereiten. Kaum am Ziel angekommen, wählt sie das Hillside House als standesgemäße Unterkunft. Obwohl sie noch nie zuvor in England war, kommt ihr das Haus unheimlich vertraut vor – sie entdeckt verborgene Türen und kann die Muster alter Tapeten beschreiben. Eines Nachts hat Gwenda eine Vision von einer erwürgten Frau in der Diele. Hugh Hornbeam (Aidan McArdle) macht Gwenda daraufhin mit Miss Marple bekannt, die so einem heimtückischen Mörder auf die Spur kommen kann, der sich viele Jahre lang in Sicherheit wiegte.

Danach folgt um 23.25 Uhr mit „Agatha Christie's Poirot: Mord im Mietpreis inbegriffen“. Hastings (Hugh Fraser) und Poirot (David Suchet) treffen auf einer Party das Ehepaar Robinson, das gerade eine spottbillige Wohnung für nur 80 Pfund im Jahr gefunden hat. Dieser Umstand erregt Poirots Verdacht, dass hier irgendetwas nicht stimmen kann – und er soll Recht behalten: Die Robinsons stehen unter Observation des FBI.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001