Zum Inhalt springen

Drei Auszeichnungen für Studierende der Pflegeakademie

Elisabeth-Seidl-Preis für Pflegewissenschaft: Drei von sechs Auszeichnungen für Studierende der Pflegeakademie der Barmherzigen Brüder Wien

Wien (OTS) - Mitte Juni wurde im Rahmen eines Festaktes im Rudolfinerhaus in Wien zum elften Mal der Elisabeth Seidl Preis verliehen. Mit diesem Förderpreis für junge Pflegewissenschaftler werden herausragende Abschlussarbeiten der Pflegewissenschaft prämiert, die die Patientenperspektive in besonderer Weise berücksichtigen. Äußerst erfolgreich waren dabei erneut die Studierenden der Pflegeakademie der Barmherzigen Brüder Wien, die drei von sechs Auszeichnungen für sich verbuchen konnten.

In der Kategorie Bachelorarbeiten 2020 konnten die Studierenden die ersten drei Plätze belegen. Die Arbeit „Der weibliche Körper als tickende Zeitbombe“ von Lisa Uitz, BScN belegte den ersten Platz, Anna Sophie Jezek, BScN erreichte mit ihrer Bachelorarbeit den zweiten Rang und Marlene Matzinger, BScN wurde mit ihrer Abschlussarbeit mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Alle drei Preisträger absolvierten 2020 in Wien das Kombistudium Pflege, das gemeinsam von der Pflegeakademie der Barmherzigen Brüder in Wien und der Universität UMIT angeboten wird.

Pionierin der Pflegewissenschaft

Im Rahmen der Preisverleihung stellte die Namensgeberin des Preises, Prof. Dr. Elisabeth Seidl, die Entwicklung und Bedeutung der Pflege auf akademischer Ebene in Österreich dar. Als Pionierin der österreichischen Pflegewissenschaft hat sie die Entwicklung der Pflege und im Speziellen die Entwicklung der Patientenorientierung als langjährige Pflege- und Schuldirektorin am Rudolfinerhaus und Wissenschaftlerin in ganz besonderer Weise unterstützt und geprägt.

Für die Direktorin der Pflegeakademie, Mag. Barbara Zinka sind die Preise, die die Studierenden erhalten haben, eine schöne Bestätigung für das Engagement und die Motivation der Studierenden aber auch für die Qualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Pflegeakademie. „Die Preise dokumentieren die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit und hohe Qualitätsniveau der Ausbildung an unserer Akademie, die in den vergangenen Jahren von der Privatuniversität UMIT im Bereich der Pflegewissenschaft geleistet wurde“, sagt Zinka.

Rückfragen & Kontakt:

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien
Mag. Patrick Schlager
Leiter Kommunikation
0676 895 971 067
patrick.schlager@bbwien.at
www.bbwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBB0001