ESG Investment Screening zur CO2 Reduktion

Pensionskassen, Versicherungen und Banken können durch ESG Screening ihrer Investments die Reduktion der CO2 Emissionen unterstützen.

Wien (OTS) - Institutionelle Investoren berücksichtigen im Rahmen ihrer Veranlagungen Nachhaltigkeitsrisiken und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Übergang in eine CO2 neutrale Wirtschaft.

ESG (Environmental, Social, Governance) Faktoren sollten nicht nur bei der Bewertung von neuen Investments einbezogen werden, sondern es sollte auch das bestehende Gesamtportfolio nach ESG Faktoren analysiert werden.

„Ein vollständiges ESG Screening der Investments von Versicherungen, Pensionskassen und Vorsorgekassen aber auch von Kammern, Wohlfahrtsfonds, Unternehmen, Fonds und ähnlichen Einrichtungen ist notwendig, um die Nachhaltigkeitskompetenz der eigenen Veranlagungsabteilungen und der externen Asset Manager bestimmen zu können“, betont Albert Reiter, CFA, CEO investRFP.com.

Das Konzept des ESG Screenings auf der investRFP.com Plattform wurde bereits im Dezember 2019 anlässlich der Bekanntgabe des European Green Deals vorgestellt (siehe APA OTS). Die Plattform bietet Investoren die Möglichkeit einen Best Practice Prozess im Rahmen der ESG Asset Manager Selektion umzusetzen.

Eine Reihe institutioneller Investoren in Österreich, Norwegen, Deutschland, Schweiz und in anderen europäischen Ländern haben die letzten 18 Monate proaktiv genutzt, um sich auf neue Veröffentlichungspflichten vorzubereiten und ihre Portfolios einem detaillierten ESG Screening mittels Einsatz der investRFP.com Plattform zu unterziehen.

„Der Großteil der Investments wurde zu einem Zeitpunkt getätigt, zu dem Nachhaltigkeitsrisiken noch kein wichtiges Kriterium waren. Der ESG Screening Prozess unterstützt dabei, den ESG Status quo der Investments zu bestimmen“, ergänzt Albert Reiter.

Auf Basis der Ergebnisse können Strategien zur Reduktion der CO2 Emissionen entwickelt werden.

Der ESG Screening Prozess von investRFP.com kann unternehmensspezifische Faktoren integrieren, wie beim Banken-Symposium Wachau mit dem Schwerpunkt „Green Banking“ am 1. Juli 2021 in Stift Göttweig im Rahmen eines investRFP.com Workshops präsentiert wurde. Die investRFP.com Plattform bietet auch Analyse-, Dokumentations- und Reportingfunktionen.

Rückfragen & Kontakt:

Albert Reiter
T: +43 1 533344410
reiter@investRFP.com
http://www.investRFP.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EFU0001