Garanča, Serafin, Kaufmann und mehr! Die ORF-III-Kultursommerhighlights im Juli

Auftakt am 4. Juli mit live-zeitversetzter Übertragung „Klassikstars am Traunsee“ mit Villazón, Mühlemann und Bruckner Orchester Linz

Wien (OTS) - Nach langer Zeit des coronabedingten Wartens hat der heimische Kulturbetrieb in allen neun Bundesländern wieder Fahrt aufgenommen und startet in einen facettenreichen Kultursommer voller Höhepunkte! Im Rahmen eines opulenten ORF-Programmschwerpunkts auf allen Sendern (Details unter presse.ORF.at) präsentiert ORF III Kultur und Information besondere Highlights: So steht bereits im Juli in „Erlebnis Bühne“ die vom Vorjahr verschobene Opernpremiere von Giacomo Puccinis „Turandot“ aus der Oper im Steinbruch St. Margarethen auf dem ORF-III-Spielplan, ebenso wie erstmals von den Salzkammergut Festspielen Gmunden das „Wir spielen für Österreich“-Freiluftkonzert „Klassikstars am Traunsee“ mit Rolando Villazón, Regula Mühlemann und dem Bruckner Orchester Linz. Aus Kitzbühel zeigt ORF III Elīna Garančas stimmungsvolle Open-Air-Gala „Klassik in den Alpen“ und vom Musikfestival styriarte erhebt sich mit „Jordi Savall in Stainz“ ein weiteres Mal die ORF Steiermark Klangwolke. „Erlebnis Bühne“-Präsentatorin Barbara Rett bietet inhaltliche Werkeinführungen und informiert über die Produktionen und Ensembles. Zusätzlich berichtet „Kultur Heute“ in mehreren Spezialausgaben von diversen Kultursommer-Spielstätten: So stimmt am Freitag, dem 2. Juli, ein „Kultur Heute Spezial“ (19.45 Uhr) auf das „Wir spielen für Österreich“-Konzert am Traunsee ein. Am Mittwoch, dem 7. Juli, meldet sich „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) aus Mörbisch, wo heuer Leonard Bernsteins „West Side Story“ Premiere feiert. Am Freitag, dem 9. Juli, sendet ORF III eine verlängerte 40-minütige „Kultur Heute“-Spezialausgabe (19.30 Uhr) zum Österreichischen Filmpreis.

Die „Erlebnis Bühne“-Highlights im Juli im Überblick:

Sonntag, 4. Juli, live-zeitversetzt um 20.15 Uhr
Wir spielen für Österreich – Klassikstars am Traunsee
Rolando Villazón und Regula Mühlemann, begleitet vom Bruckner Orchester Linz unter der Leitung von Chefdirigent Markus Poschner, musizieren in der atemberaubenden Kulisse des Traunsees und geben Arien, Lieder und Duette zum Besten, die mit dem Salzkammergut eng verbunden sind. So erklingen u. a. Stücke von Johannes Brahms, Franz Schubert, Anton Bruckner und Franz Lehár. Das Freiluft-Konzert findet im Rahmen der Salzkammergut Festwochen Gmunden statt, die heuer auch das Bruckner Orchester Linz zum „Orchester des Jahres 2020“ küren.

Samstag, 10. Juli, live-zeitversetzt um 21.00 Uhr (Wh. in 3sat, Sonntag, 18. Juli, 11.05 Uhr)
Von der styriarte: Jordi Savall in Stainz – Musik von Händel, Fux, Vivaldi
Aus der Pfarrkirche Stainz überträgt ORF III im Rahmen der ORF Steiermark Klangwolke einen Höhepunkt der diesjährigen styriarte:
Jordi Savall bringt mit dem styriarte Festspiel-Orchester eine „Marienvesper“ mit Chorwerken von Händel, Fux und Vivaldi zur Aufführung. Es singen u. a. Maria Ladurner, Miriam Kutrowatz und Thomas Stimmel an der Seite des Arnold Schoenberg Chors.

Sonntag, 11. Juli, ab 20.15 Uhr
Sommerabend mit Jonas Kaufmann – mit „Mein Italien“ und „Mein Wien“ Laue Sommernächte, italienische Welthits und stimmungsvolle Wienerlieder, dargeboten von einem der herausragendsten Weltstars der Klassikszene, stehen am Sonntag, dem 11. Juli, in „Erlebnis Bühne“ auf dem Programm. So nimmt Jonas Kaufmann in „Mein Italien“ (20.15 Uhr) das Publikum zunächst mit auf eine musikalische Reise durch das Repertoire großer italienischer Tenöre bis hin zu Kompositionen des Kultfilms „Der Pate“. Dabei ist er in einem offenen Cabriolet an der Küste Liguriens unterwegs und erzählt von Kindheitserinnerungen aus Italien-Urlauben. Um 21.20 Uhr geht es schließlich in „Mein Wien“ in die österreichische Bundeshauptstadt, wo Kaufmann zwischen dem Heurigenbesuch in Döbling und einer Fahrt mit dem Riesenrad ikonische Wienerlieder zum Besten gibt.

Mittwoch, 14. Juli, live-zeitversetzt um 21.05 Uhr
Aus der Oper im Steinbruch: Turandot (Premierenvorstellung) „Keiner schlafe – Nessun dorma!“ – so beginnt die berühmte Arie des Prinzen Calaf, in der er seine immer heißer aufflammende Liebe zur gefürchteten Prinzessin Turandot besingt und die heuer in der atemberaubenden Kulisse der burgenländischen Oper im Steinbruch St. Margarethen erklingt. ORF III überträgt die Premiere des von Thaddeus Strassberger inszenierten Puccini-Klassikers live-zeitversetzt. In der Titelpartie ist Martina Serafin zu erleben. Es musizieren unter der Leitung von Giuseppe Finzi weiters das Piedra Festivalorchester und der Philharmonia Chor Wien. Für das aufwendige Bühnenbild zeichnet Paul Tate dePoo verantwortlich.

Sonntag, 18. Juli, 20.15 Uhr
Klassik in den Alpen mit Elīna Garanča
Aus Kitzbühel präsentiert ORF III die glanzvolle Open-Air-Gala „Klassik in den Alpen“. Der lettische Mezzo-Star tritt gemeinsam mit der rumänischen Sopranistin Cellia Costea und dem armenischen Tenor Arsen Soghomonyan unter der musikalischen Leitung von Karel Mark Chichon auf. Außerdem erstmals auf der großen Konzertbühne: der 23-jährige Steirer und Sieger von Garančas Nachwuchsförderprojekt „ZukunftsStimmen“ Philipp Schöllhorn.

Sonntag, 25. Juli, 20.15 Uhr
Jonas Kaufmanns Opernreise – von Mozart bis Wagner!
Begleitet vom Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Michael Güttler singt der Publikumsliebling die schönsten Tenorarien von Mozart, Beethoven, Weber, Wagner und Lehár. Aufgezeichnet wurde der Arienabend 2010 in der Philharmonie im Gasteig.

Sonntag, 25. Juli, 21.15 Uhr
Aus Erl: Die große Wagner-Gala!
Im Festspielhaus Erl spielt unter der Leitung von Karsten Januschke das Festspiel-Orchester Auszüge aus den großen Opern Richard Wagners abseits des Opus magnum, des „Ring des Nibelungen“. Aus „Tristan und Isolde“ gibt Sopranistin Christiane Libor als Solistin Isoldes Liebestod.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009