WKÖ-Kadanka und Kraus-Winkler begrüßen weitere Erleichterungen bei Einreise nach Österreich

Auch Einreise z.B. aus USA und Saudi-Arabien ab Donnerstag ohne Quarantäne möglich – Reisebüros und Hotellerie hoffen auf weitere Lockerungen ab Juli

Wien (OTS) - „Die gestern kundgemachte Novelle der Einreiseverordnung erweitert die Liste jener Länder, aus denen eine Einreise nach Österreich unter Einhaltung der 3G-Regel, aber ohne Quarantäne möglich ist, um die USA, Saudi-Arabien und einige weitere Staaten. Das ist eine positive Nachricht rechtzeitig vor Beginn der Sommersaison“, begrüßen Gregor Kadanka, Obmann des Fachverbandes der Reisebüros in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), und Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie, die Liberalisierung der österreichischen Einreiseregelungen.

Insbesondere die USA - mit 2,05 Mio. Nächtigungen im „vor-Corona“ Jahr 2019 Österreichs wichtigster Fernmarkt - sind sowohl für den österreichischen Incomingmarkt, als auch für die Stadthotellerie von enormer Bedeutung. Mehr als die Hälfte dieser Nächtigungen entfallen alleine auf die Bundeshauptstadt Wien und haben den städtischen Beherbergungsbetrieben enorm gefehlt.

Reisebüros und Hotellerie hoffen nun auf weitere Lockerungen ab Juli: „Einige EU-Staaten, beispielsweise Deutschland, werden die Einreiseregeln für geimpfte Drittstaatsangehörige demnächst erleichtern. Wir hoffen, dass Österreich nun rasch nachzieht und ebenfalls mit Juli Touristen aus Drittstaaten mit entsprechendem 3G-Nachweis, aber ohne Quarantäne einreisen lässt. Unsere Incomingreisebüros und die Stadthotellerie brauchen internationale Gäste, damit ein rasches Comeback unserer Branchen gelingt“, so Kraus-Winkler und Kadanka abschließend. (PWK 319/SR)

Rückfragen & Kontakt:

DMC – Data & Media Center
Pressestelle
Wirtschaftskammer Österreich
T 0590 900 – 4462
E DMC_PR@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004