Schule der Resilienz: 15 erfolgreiche Jahre einer reformpädagogischen Schule

Wie soll man leben in einer Welt, in der umfassende Ungewissheit kein Fehler, sondern ein Grundmerkmal ist? Wer in einer solchen Welt überleben und gedeihen will, braucht eine Menge an geistiger Flexibilität und große Reserven an emotionaler Ausgeglichenheit.
Yuval Noah Harari

Waidhofen an der Thaya (OTS) - „Wie soll man leben in einer Welt, in der umfassende Ungewissheit kein Fehler, sondern ein Grundmerkmal ist? Wer in einer solchen Welt überleben und gedeihen will, braucht eine Menge an geistiger Flexibilität und große Reserven an emotionaler Ausgeglichenheit.“, meint der Historiker und Autor Yuval Noah Harari.

Seit 15 Jahren haben in der Dorfschule-Montessorihaus im nördlichen Waldviertel die von Harari geforderten Kompetenzen des verbundenen Denkens und der Resilienz als grundlegende Bausteine einer gelungenen Bildung der Zukunft höchste Priorität.

Verbundenes Denken und Resilienz lassen sich jedoch nicht lernen, indem man ein Buch liest oder einem Vortrag lauscht.

Wie es dennoch einer Schule gelingen kann jungen Menschen zu diesen Fähigkeiten zu verhelfen, zeigt das Modell der Dorfschule Montessorihaus, einer reformpädagogischen Statutschule für Kinder von 3 bis 18 Jahren, erfolgreich seit 15 Jahren.

Zum Gelingen von Bildung der Zukunft braucht es nach den Worten des Schulleiters Uwe Kranner folgende Säulen:

  • eine Atmosphäre von Gemeinsinn ohne Konkurrenz und geprägt von Achtsamkeit
  • eigens ausgebildete Lehrer*innen, welche in vielen Fächern verbunden unterrichten
  • altersgemischte Klassen
  • die Erzählung als ein wesentliches Element des Schulalltags
  • verbundenes, selbstständiges Lernen bei freier Wahl der Arbeiten
  • frühes wissenschaftliches Arbeiten und Kooperationen mit Universitäten

Bildung der Zukunft kann nur in jenen Schulen gelingen, in denen die Zukunft offen ist. In Schulen, die sich nicht für fertig halten, sondern für etwas Werdendes.

Deshalb versteht sich die Dorfschule Montessorihaus als lebendige Gemeinschaft von Lernenden und Lehrenden, wo das Verbindende immer wesentlicher ist als das Trennende.

In allen Fächern verbunden, erlernen die jungen Generationen gemeinsam die Zukunft und entwickeln im selbstständigen Erwerb des Weltwissens auch geistige Flexibilität, Gemeinsinn und Resilienz.

Die Corona-Krise zeigte ganz deutlich, dass die Schüler*innen der Dorfschule bestens gerüstet waren, um auch diese schwierigen Monate zur persönlichen Entwicklung zu nutzen. Die Fähigkeit des selbstständigen Lernens und eine gute Resilienz gaben ihnen Stabilität in instabilen Zeiten.

Wie sich der humanistische Bildungskanon und die Schwerpunkte im Bereich der Künste und der Naturwissenschaften zu einem sinnstiftenden Ganzen verbinden, erfahren Interessierte an den „Tagen der offenen Tür“, welche vom 24. bis zum 26. Juni 2021 in der Dorfschule-Montessorihaus in Waidhofen an der Thaya stattfinden.

Die Dorfschule Montessorihaus ist eine private, reformpädagogische Statutschule mit Öffentlichkeitsrecht für 12 Schulstufen und einem angeschlossenen Kinderhaus, ganztägig, bilingual als Gesamtschule geführt und wissenschaftlich begleitet.

office@dorfschule-montessorihaus.org

www.dorfschule-montessorihaus.org

Tel.: 02842 53986

Tag der offenen Tür in der "Schule der Resilienz", Dorfschule Waidhofen/Th.

Lernen sie ein ganz besonderes reformpädagogisches Konzept kennen und besuchen sie die Dorfschule Montessorihaus im nördlichen Waldviertel. Blicken sie in die Arbeiten der Kinder aller 12 Schulstufen und sprechen sie mit den Pädagoginnen und Pädagogen.

Datum: 24.06.2021, 17:00 - 20:00 Uhr

Ort: Waidhofen an der Thaya, Österreich

Url: http://www.dorfschule-montessorihaus.org

Tag der offenen Tür in der "Schule der Resilienz", Dorfschule Waidhofen/Th.

Lernen sie ein ganz besonderes reformpädagogisches Konzept kennen und besuchen sie die Dorfschule Montessorihaus im nördlichen Waldviertel. Blicken sie in die Arbeiten der Kinder aller 12 Schulstufen und sprechen sie mit den Pädagoginnen und Pädagogen.

Datum: 25.06.2021, 15:00 - 18:00 Uhr

Ort: Waidhofen an der Thaya, Österreich

Tag der offenen Tür in der "Schule der Resilienz", Dorfschule Waidhofen/Th.

Lernen sie ein ganz besonderes reformpädagogisches Konzept kennen und besuchen sie die Dorfschule Montessorihaus im nördlichen Waldviertel. Blicken sie in die Arbeiten der Kinder aller 12 Schulstufen und sprechen sie mit den Pädagoginnen und Pädagogen.

Datum: 26.06.2021, 09:00 - 12:00 Uhr

Ort: Dorfschule Kleineberharts
Kleineberharts 31, 3830 Waidhofen an der Thaya, Österreich

Url: http://www.dorfschule-montessorihaus.org

Rückfragen & Kontakt:

Uwe Kranner
Dorfschule Montessorihaus
Kleineberharts 31, 3830 Waidhofen an der Thaya
Tel: 0660 817 8004
uwe.kranner@spielraeume.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VSP0001