Hanger unterschreibt Anti-Korruptionsvolksbegehren: Chance, um unabhängige Justiz zu stärken

ÖVP-Fraktionsvorsitzender im U-Ausschuss unterstützt Volksbegehren - Entpolitisierung der Justiz oberstes Gebot – Unabhängigen Bundesstaatsanwalt rasch umsetzen

Wien (OTS) - "Das Anti-Korruptionsvolksbegehren ist eine Chance für uns alle, die unabhängige österreichische Justiz nachhaltig zu stärken. Nun gilt es, diese Möglichkeit auch zu nutzen", betont Andreas Hanger, ÖVP-Nationalratsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der Volkspartei im U-Ausschuss. Die Entpolitisierung der Justiz müsse oberstes Gebot sein, alles was dazu beitrage sei unbedingt zu begrüßen. "Daher ist es für mich selbstverständlich, das Volksbegehren zu unterstützen", so Hanger, der weiter sagt: "Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg liegt in der Einführung eines unabhängigen Bundesstaatsanwaltes, wie ihn die ÖVP fordert – anstelle der politischen Weisungsspitze. Das wollen wir nun auch rasch umsetzen."

Überdies nehme das Volksbegehren eine Vielzahl an wichtigen Themen auf: So etwa auch die Stärkung der Persönlichkeitsrechte der Bürgerinnen und Bürger oder die Stärkung des Datenschutzes in Untersuchungsausschüssen. "Ich hoffe, dass das Anti-Korruptionsvolksbegehren breite Unterstützung bekommt und dazu beitragen wird, notwendige Verbesserungen im Interesse des Landes und der Menschen auf den Weg zu bringen", schließt Hanger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001