GÖD-NÖ: Ing. Matthias Deiser mit 99,34 % zum neuen Vorsitzenden gewählt

Deiser löst den langjährigen Vorsitzenden Bundesrat a.D. Reg.Rat Alfred Schöls an der Spitze der GÖD-NÖ ab

St. Pölten (OTS) - Matthias Deiser hat sich für das Vertrauen der Delegierten bedankt und festgehalten: "Der öffentliche Dienst ist die tragende Säule bei der Bewältigung der aktuellen Krise und steht für Stabilität und Verlässlichkeit. Der Respekt füreinander ist der Grundstein unseres Erfolges und Geschlossenheit ist unsere Stärke."

Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister hat betont wie viel Alfred Schöls in seiner bisherigen Funktion als Vorsitzender der GÖD-NÖ geleistet hat sich für seine Verdienste bedankt. Seinem Nachfolger Matthias Deiser hat sie zum überragenden Wahlergebnis gratuliert und zeigte sich überzeugt davon, „dass sie die kommenden Herausforderungen gemeinsam bewältigen werden.“

AKNÖ-Präsident und ÖGB-NÖ-Vorsitzender Markus Wieser hat bei seinen Grußworten auf die "besonderen Herausforderungen der öffentlich Bediensteten mit Blick auf die COVID19-Pandemie hingewiesen, insbesondere im Gesundheitsbereich."

GÖD-Vorsitzender und ÖGB-Vizepräsident Dr. Norbert Schnedl hat im Rahmen seines politischen Referates an große Erfolge der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst erinnert und festgehalten: " Mit über 255.000 Mitgliedern ist die GÖD ein starker politischer Faktor. Im Zuge der Pandemie hat der öffentliche Dienst das Funktionieren des Staates sichergestellt. Dafür möchte ich mich bei allen Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen für ihren unermüdlichen Einsatz herzlich bedanken!"

Sein besonderer Dank gilt dem langjährigen Vorsitzenden Bundesrat a. D. Reg. Rat Alfred Schöls, der die GÖD-Niederösterreich über drei Jahrzehnte mit großem Erfolg geführt hat. Dem neu gewählten Vorsitzenden Matthias Deiser gratuliert er sehr herzlich und wünscht ihm und seinem Team "viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit für die Zukunft."

Alfred Schöls hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden nicht mehr zu kandidieren. An seinem heutigen 70. Geburtstag spricht er von "einem großen Moment der Freude" und bedankt sich bei den Funktionären, Delegierten und Ehrengästen, sowie bei seinem Team, das ihn über viele Jahre hinweg begleitet hat, "für die großartige Zusammenarbeit und wunderschöne Zeit".

Zu den großen Leistungen seiner Tätigkeit zählen die Übersiedlung der GÖD-NÖ von Wien nach St.Pölten, die Installation des Tages des öffentlichen Dienstes und die deutliche Steigerung der Mitgliederzahlen, die durch zahlreiche Initiativen gebunden werden konnten. Hier konnte unter seiner Führung ein sattes Plus von 45% erzielt werden. Abschließend hat er seinem Nachfolger Matthias Deiser "alles erdenklich Gute" gewünscht.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft öffentlicher Dienst Niederösterreich
02742/35 16 16 / 16
goed.noe@goed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNO0001