Zum Inhalt springen

ÖBAG-Aufsichtsrat startet Ausschreibung für neuen Vorstand

Bewerbungsfrist läuft bis 24. Juli 2021

Wien (OTS) - Die Österreichische Beteiligungs AG (ÖBAG) informiert über die Einleitung eines strukturierten Nachfolgeprozesses für die Position des ÖBAG-Vorstandes. Die Ausschreibung erfolgt gemäß dem österreichischen Stellenbesetzungsgesetz.

Mit der europaweiten Veröffentlichung der Ausschreibung heute, am 15.06.2021 startet die Bewerbungsfrist für potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten. Bewerbungen können bis zum 24.07.2021 an den Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Mag. Helmut Kern, MA zu Handen des begleitenden Personalberaters Egon Zehnder GmbH Österreich, eingereicht werden.

Die seit gestern über die Medien kolportierten Gerüchte über die Einkommenshöhe des künftigen ÖBAG-Vorstandes kann die ÖBAG nicht bestätigen. ÖBAG-Aufsichtsratsvorsitzender Helmut Kern: „Die Höhe des Einkommens des Vorstandes wird der Funktion angemessen sein.“

ÖBAG-Aufsichtsratsvorsitzender Helmut Kern: „Die ÖBAG verwaltet als unabhängige Holding elf staatliche Beteiligungen der Republik Österreich mit einem gesamten Portfoliowert von € 26,6 Mrd. Zu den Zielen der österreichischen Staatsholding gehören die Sicherung des Wirtschafts- und Forschungsstandorts Österreich, die Wertsteigerung unseres Beteiligungsportfolios und die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in Österreich. Mit dem nun gestarteten transparenten Besetzungsprozess wollen wir bis spätestens Mitte September eine Persönlichkeit gefunden haben, die die für Österreich so wichtigen Aufgaben verantwortungsvoll in Angriff nimmt und in enger Abstimmung mit unseren Leitbetrieben den Wirtschaftsstandort Österreich aktiv mitgestaltet. Der Dienstantritt des neuen ÖBAG-Vorstandes soll spätestens Anfang 2022 erfolgen.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖBAG:
Mag. Melanie Elisabeth Laure
E-Mail: melanie.laure@oebag.gv.at
Mobil: +43664/8258579
www.oebag.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBA0001