AVISO PK: Sollen Kinder gegen Corona geimpft werden?

Wien (OTS) - Während es in Deutschland keine generelle Empfehlung gibt, Kinder gegen Sars-COV2 zu impfen, wird diese in Österreich vom Gesundheitsminister, dem Nationalen Impfgremium und der Ärztekammer uneingeschränkt empfohlen. Doch zahlreiche MedizinerInnen haben Bedenken wegen der möglichen Nebenwirkungen und unbekannten Langzeitfolgen – bei geringem Risiko der Kinder selbst schwer an Covid zu erkranken. Auch die „Rechtsanwälte für Grundrechte“ werden zunehmend wegen potentieller Impfschäden kontaktiert und sehen -auch wegen der bedingten Zulassung - die Impfung von Kindern und Jugendlichen kritisch.

Am Podium:

- Dr. Veronika Himmelbauer, Kinderärztin

- Dr. Christine Saahs, Kinderärztin

- Dr. Maria Hubmer-Mogg, Initiatorin von "#wirzeigenunserGesicht" - Ärztinnen gegen Corona-Impfungen von Kindern, www.wirzeigenunsergesicht.org

- Mag. Andrea Steindl, Anwältin, Mitglied der Rechtsanwälte für Grundrechte, betreut Impfschadenportal des ACU-A

- DDr. Christian Fiala, FA für Gynäkologie, Wissenschafter, Gründungsmitglied ICI www.initiative-corona.info

- Univ. Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, FA für Innere Medizin

Freitag 18.6.21, 10 Uhr, Cafe Museum, Operngasse 7, 1010 Wien


Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung (erforderlich!): PURKARTHOFER PR, +43-664-4121491, info@purkarthofer-pr.at,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001