FPÖ – Kickl zu Staatsbürgerschaft: SPÖ und Grüne sind die Österreich-Abschaffer-Parteien

FPÖ-Antrag zur Staatsbürgerschaft wird zur Nagelprobe für die ÖVP

Wien (OTS) - „SPÖ und Grüne sind jetzt endgültig die Österreich-Abschaffer-Parteien geworden. Wer Migranten nach sechs Jahren und ausländischen Kindern ab der Geburt automatisch die österreichische Staatsbürgerschaft schenken will, begeht Verrat an der österreichischen Bevölkerung“, so der designierte FPÖ-Bundesparteiobmann, Klubobmann NAbg. Herbert Kickl zur heutigen Unterstützung des Grünen Vizekanzlers Werner Kogler zu den Staatsbürgerschafts-Forderungen der SPÖ.

Kickl vermutet, dass die Grünen jetzt versuchen, die angeschlagene türkise ÖVP immer weiter nach links zu polen. „Es ist mehr als fraglich, ob die von Skandalen gebeutelte Kurz-Truppe überhaupt noch in der Lage ist, gegen diesen Wahnsinn Widerstand zu leisten oder sie schon bereit ist, die Staatsbürgerschaft als Geschenkartikel für den Regierungserhalt zu opfern.“

Der designierte FPÖ-Obmann kündigt für die nächste Sitzung des Nationalrates einen FPÖ-Antrag an, in dem den rot-grünen Plänen für eine Aufweichung des Staatsbürgerschaftsrechts eine klare Absage erteilt wird. „Dieser Antrag wird zur Nagelprobe für die ÖVP. Es ist jedoch zu erwarten, dass Kurz und Co. vor den Grünen einknicken, zukünftig die österreichische Staatsbürgerschaft am Bazar verscherbeln wollen und damit den Österreichern in den Rücken fallen. Die FPÖ wird als einzige Partei entschiedenen Widerstand leisten“, betont Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003