vidaflex-AVISO: Performance-Kundgebung für Kunst und Kultur

Donnerstag, 17. Juni 2021, 8:00 Uhr – Interdisziplinäre Pop-Up-Performance vor Nationalratssitzung am Josefsplatz

Wien (OTS) - Mit einer Performance-Kundgebung vor der Nationalratssitzung am Donnerstag, 17. Juni 2021, fordern Tänzer*innen, Performer*innen und Musiker*innen der freien Szene die dringend benötigte Verlängerung der Corona-Hilfen für den Kulturbereich ein.

Kunst und Kultur gehören zu den Branchen, die von der Krise am meisten betroffen sind. Besonders freischaffende Künstler*innen haben mit abgesagten Projekten und Aufträgen, veränderten Arbeitsbedingungen und einer drohenden Perspektivenlosigkeit zu kämpfen.

Künstler*innen verschiedener Sparten wollen daher mit einer interdisziplinären Pop-Up-Performance vor Beginn der Nationalratssitzung Abgeordnete aller Parteien auf ihre schwierige Lage aufmerksam machen.

Neben der Weiterführung der finanziellen Hilfen geht es in der von der gewerkschaftlichen Initiative vidaflex organisierten Kundgebung um mehr Planungssicherheit, faire Bezahlung, mehr Transparenz in der Fördervergabe und eine bessere soziale Absicherung für alle freischaffenden Künstler*innen.

Datum: Donnerstag, 17. Juni 2021
Uhrzeit: 08:00 – 08:55 Uhr
Ort: 1010 Wien, Josefsplatz

Rückfragen & Kontakt:

vidaflex – Gewerkschaftliche Initiative für EPU und Neue Selbstständige
Mag.(FH) Yvonne Heuber
Tel.: 0664 / 614 57 51
E-Mail: presse@vidaflex.at
Internet: www.vidaflex.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002