Auftakt zum opulenten ORF-„Kultursommer“ 2021: Grafenegger „Sommernachtsgala“ am 11. Juni live-zeitversetzt in ORF 2

Am 13. Juni in Radio NÖ, am 7. August in 3sat

Wien (OTS) - Im Vorjahr musste sie Pandemie-bedingt abgesagt werden, heuer präsentiert sich die traditionelle „Sommernachtsgala“ Grafenegg wieder in ihrer ganzen Pracht. Das weit über die Landesgrenzen hinaus strahlende niederösterreichische Konzertereignis auf der imposanten Wolkenturm-Bühne feiert 2021 sein 15-jähriges Jubiläum. Seit 2007 läutet das Freiluftspektakel die sommerliche Festivalsaison in Grafenegg ein und ist dank der ORF-TV-Bilder, die um die Welt gehen, ein kulturelles Aushängeschild der Region. Auch heuer ist der ORF wieder mit dabei, wenn hochkarätige Künstlerinnen und Künstler vor der idyllischen Kulisse des weitläufigen Schlossparks das Publikum in ihren Bann ziehen. Nachdem die südafrikanische Sopranistin Golda Schultz aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, hat Intendant Rudolf Buchbinder die US-Amerikanerin Rachel Willis-Sørensen zur Teilnahme an der Gala geladen. Weiters wirkt erstmals auch der deutsche Tenor Benjamin Bruns beim frühsommerlichen Konzert mit und Pianist Rudolf Buchbinder gibt der Veranstaltung anlässlich des Jubiläums wieder selbst die Ehre als Solist. Nach der letztjährigen Absage der Gala, die der ORF kurzfristig durch eine musikalische Grafenegg-Reise mit Rudolf Buchbinder und Mitgliedern des Tonkünstler-Orchesters ersetzte, darf das Konzert nun mit etwas mehr als halber Publikumsauslastung stattfinden. Die besten Plätze erste Reihe fußfrei, für alle jene, die nicht in Grafenegg sein können, garantiert die live-zeitversetzte Übertragung des ORF am Freitag, dem 11. Juni, um 21.20 Uhr in ORF 2, die gleichzeitig auch den Auftakt des opulenten ORF-Kultursommers markiert (Details unter presse.ORF.at). Die TV-Produktion wird auch in der ORF-TVthek (https://TVthek.ORF.at) österreichweit als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung für sieben Tage als Video-on-Demand bereitgestellt und ist erneut am Samstag, dem 7. August, um 21.55 Uhr in 3sat zu erleben. Bereits am Sonntag, dem 13. Juni, bringt Radio Niederösterreich um 20.04 Uhr eine Aufzeichnung.

Willis-Sørensen, Bruns und Buchbinder mit Hits aus Oper, Operette und Musical

Das Programm der diesjährigen Sommernachtsgala präsentiert viele Hits aus Oper, Operette und Musical und reicht von Engelbert Humperdincks Ouvertüre zu „Hänsel und Gretel“ über die Leonora-Arie aus Verdis „Il trovatore“, gesungen von Rachel Willis-Sørensen, bis zu Franz Lehárs Duett „Lippen schweigen“, das Benjamin Bruns gemeinsam mit der Sopranistin anstimmen wird. Gemeinsam mit ihnen wird Starpianist Rudolf Buchbinder auf der eindrucksvollen Open-Air-Bühne musizieren. Aus ökologischen Gründen wird heuer auf das Feuerwerk verzichtet, das in der Vergangenheit den Galaabend beschloss. Stattdessen wird mit Marcus Neustetter erstmals ein bildnerischer Künstler geladen, der den Wolkenturm während des gesamten Konzerts mit Lichtzeichnungen unter dem Titel „Lichtpartitur“ bespielt. Wie immer bestreitet das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter seinem Chefdirigenten Yutaka Sado den Löwenanteil des Abends, der mit einem Ausschnitt aus Igor Strawinskys Ballett „Feuervogel“ zu Ende geht. Die ORF-Bildregie der TV-Übertragung liegt in den bewährten Händen von Heidelinde Haschek, als Moderatorin führt erstmals ORF-Kulturjournalistin Teresa Vogl durch den stimmungsvollen Abend unter Sternen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002