URBAN NATURES. Street Art am Bauzaun

Ausstellungseröffnung URBAN NATURES am Karlsplatz mit den Street Art-Künstler*innen El Jerrino, Sckre & Video Oner an 10. Juni. Für die lokale Szene gibt es eine Wienerwand.

Wien (OTS) - Bei TAKEOVER wurde das ausgeräumte Museum 2019 vor Baustart zum Schauplatz der Wiener Graffiti- und Street Art-Szene. Diesen und nächsten Sommer wird nun der Bauzaun rund um das Wien Museum Karlsplatz zur Leinwand, wobei sich 2021 bei URBAN NATURES alles um die Schnittstelle zwischen Stadt und Natur, Bebauung und Grün dreht: Das Wien Museum hat die Künstler*innen El Jerrino, Sckre & Video Oner eingeladen, vom 10. Juni bis 25. Juli den Bauzaun zu gestalten, vom 5. August bis 12. September folgen Friend & Linda Steiner.

Die bekannten Graffiti- und Street Art-Künstler*innen setzen sich 2021 mit unterschiedlichen Aspekten von „Urban Natures“ auseinander. Welche Formen von Natur finden sich in der Stadt, welche „gezähmten“ Naturerfahrungen werden durch Stadtplaner*innen ermöglicht, welche werden aus dem Stadtbild verdrängt?

Wir versuchen hier, eine sinnvolle Symbiose aus Maschinellem und Natürlichem zu schaffen, vielleicht gerade in Zeiten der Pandemie ein besonders wichtiger Auftrag an uns, an die Spezies Mensch“, beschreibt Jerrino seine Arbeit am Bauzaun.

El Jerrino, Sckre & Video Oner arbeiteten seit 31. Mai an der Wand, ab 10. Juni sind ihre URBAN NATURES zu besichtigen, Friend & Linda Steiner werden ab 26. Juli arbeiten, ihre Ausstellung ist ab 5. August zu sehen.

Urban Cultures – Ein Ausblick auf Sommer 2022

Geht es 2021 um die Natur in der Stadt, rücken im nächsten Jahr ihre Bewohner*innen in den Fokus. Öffentliche Räume wie der Karlsplatz, an dem neben Veranstaltungen und künstlerischen Interventionen auch Demonstrationen und Proteste stattfinden, werden als für alle zugängliche Begegnungs- und Diskursräume definiert. Doch wer ist tatsächlich sichtbar im öffentlichen Raum, wer gestaltet öffentliche Räume mit, und wessen Bedürfnisse werden dabei berücksichtigt? Zu diesem Thema wird das Wien Museum im Sommer 2022 renommierte Künstler*innen einladen.

Wienerwand

Neben der von den eingeladenen Künstler*innen bespielten Fläche ist ab sofort der Bereich des Bauzauns vor dem Haupteingang des Museums als Wienerwand für alle freigegeben. Eine von mittlerweile über 20 legalen Flächen der Stadt, auf die jederzeit gemalt und gesprayt werden kann, zu erkennen an der Reliefplatte der Wiener Taube.

URBAN NATURES
STREET ART AM BAUZAUN

10. Juni 2021 bis 12. September 2021

Part I 10. Juni bis 25. Juli 2021: El Jerrino, Sckre & Video Oner
Part II 5. August bis 12. September 2021: Friend & Linda Steiner

Kuratorin: Karina Karadensky
Mitarbeit Konzept: Christine Koblitz
Grafik: solo ohne – Studio für Gestaltung

Wien Museum Karlsplatz Open Air
1040 Wien, Karlsplatz 8

Presseinformation und Fotos finden hier

Rückfragen & Kontakt:

Wien Museum
Konstanze Schäfer
0664 54 57 800
konstanze.schaefer@wienmuseum.at
www.wienmuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005