NEOS zu Kurzarbeit: Blick auf offene Stellen und Umschulungen richten

Gerald Loacker: „Viele Branchen suchen bereits händeringend nach Arbeitskräften. Nullprozentige Kurzarbeit muss rascher auslaufen.“

Wien (OTS) - „Es liegt auf der Hand, dass die Kurzarbeit, die inmitten der Krise absolut notwendig war, dringend angepasst werden muss. Nach so langer Zeit zeigt sie einfach zunehmend auch stark negative Effekte, weil sie Arbeitskräfte in der Kurzarbeit bindet, die an anderer Stelle dringend gesucht wären“, betont NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker anlässlich der heutigen Entscheidung der Bundesregierung und der Sozialpartner über die Zukunft der Kurzarbeit. „Viele Branchen laufen wieder voll, im Produktionssektor brummt der Motor erfreulich. Deshalb macht sich in der österreichischen Wirtschaft bereits jetzt ein massiver Arbeitskräftemangel bemerkbar. Beim AMS ist mit 100.000 eine Rekordzahl an offenen Stellen gemeldet. Es macht deshalb keinen Sinn, genau jetzt ein Kurzarbeitsmodell mit 0 Prozent Arbeitszeit zu verlängern. Wir sollten das Steuergeld so einsetzen, damit Menschen wieder in Beschäftigung kommen können.“

Für Loacker ist deshalb klar, dass jetzt vermehrt auf Umschulungen und Ausbildungen gesetzt werden und die Kurzarbeit mit 0 Prozent Arbeitszeit rascher als geplant auslaufen müsse. „NEOS haben schon vor Wochen mit der Joboffensive Neustart ein Modell zur Förderung von 50.000 neuen Arbeitsplätzen vorgeschlagen - in den Bereichen, in denen händeringend Arbeitskräfte gesucht werden. Nur zurück zum Status Quo vor der Krise, wie es Türkis-Grün will, ist zu wenig, es braucht einen echten Neustart. Mit einem weiterhin eingefrorenen Arbeitsmarkt kann unsere Wirtschaft nicht die nötige Betriebstemperatur erreichen und es entsteht nachhaltiger Schaden“ warnt Loacker. „Wir werden uns die konkrete Ausgestaltung sehr genau anschauen und hoffen auf einen konstruktiven Austausch im Parlament, bei dem sämtliche Aspekte der aktuellen Krise des Arbeitsmarktes berücksichtigt werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu
Aktuelle Informationen zu „Neustart Österreich“ unter www.neustartoesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001