SeneCura fördert 15 Studienplätze an der IMC Fachhochschule Krems

  • Die qualitätsvolle Aus- und Weiterbildung im Pflegebereich ist eines unserer wichtigsten strategischen Ziele, das wir mit Kampagnen, Kooperationen und Initiativen erreichen. Die IMC Fachhochschule Krems ist in dieser Hinsicht mit ihren hohen Qualitätsstandards und ihrer praxisnahen Forschung ein optimaler Partner. Wir hoffen, mit dieser Zusammenarbeit einen guten Beitrag für den Gesundheits- und Pflegesektor in Österreich zu leisten und freuen uns bereits auf zahlreiche Bewerbungen für die Studienplätze
    Anton Kellner, CEO der SeneCura Gruppe
    1/2
  • Aktuell wird besonders klar, wie wichtig ausgezeichnet ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Pflege und Therapie sind. Die IMC Fachhochschule Krems bietet State-of-the-Art Ausbildung in den Bachelor- und Masterstudiengänge der Gesundheitswissenschaften, in denen die neuesten Forschungsergebnisse Eingang finden. Wir freuen uns, mit SeneCura einen neuen Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam einen Beitrag leisten können, den Bedarf nach hochqualitativen gesundheitswissenschaftlichen Pflege- und Therapiekräften zu decken
    Karl Ennsfellner, Geschäftsführer der IMC FH Krems
    2/2

Wien/Krems (OTS) -

  • Weitere Ausbildungsinitiative für mehr qualifiziertes Gesundheitspersonal
  • Ab Herbst 2021 zehn Studienplätze pro Jahr für den Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege, fünf weitere für den Bachelor-Studiengang Physiotherapie
  • Anmeldungen sind ab sofort möglich

Die SeneCura Gruppe erweitert ihre umfassende Ausbildungsoffensive, um den steigenden Bedarf nach qualifiziertem Gesundheits- und Pflegepersonal auch künftig decken zu können, und fördert 15 Studienplätze an der IMC Fachhochschule Krems für die Bachelor-Studiengänge Physiotherapie sowie Gesundheits- und Krankenpflege. Die Ausbildungskosten werden zur Gänze übernommen. Die Auszubildenden arbeiten danach drei Jahre an einem der 85 Standorte der SeneCura Gruppe in Österreich und haben nachfolgend die Möglichkeit, im Mutterkonzern – der weltweit agierenden ORPEA-Gruppe – international Karriere zu machen. Anmeldungen für den Studienstart im Herbst 2021 sind ab sofort möglich.

Um den Mehrbedarf von rund 100.000 Pflegekräften bis 2030 und die verstärkte Nachfrage nach qualifiziertem Gesundheitspersonal zu decken, engagiert sich die SeneCura Gruppe als größte private Betreiberin von Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in Österreich schon seit längerer Zeit konsequent um adäquate Ausbildungsmöglichkeiten, u.a. gemeinsam mit dem AMS und lokalen Bildungsträgern. Neu hinzugekommen sind 15 Studienplätze an der IMC Fachhochschule Krems: Interessierte können sich ab sofort für zehn Studienplätze im Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege sowie um fünf Plätze im Bachelor-Studiengang Physiotherapie bewerben. *

Voraussetzung ist eine erfolgreiche Absolvierung der Matura bzw. eine Studienberechtigungsprüfung. Die Studienplätze werden für alle Interessierten sowie für Mitarbeitende der SeneCura Gruppe ausgeschrieben und nach einem internen Auswahlverfahren vergeben. Danach erfolgt das Aufnahmeverfahren an der IMC FH Krems. SeneCura übernimmt die Kosten der Ausbildung. Die Auszubildenden verpflichten sich im Gegenzug, drei Jahre für die SeneCura Gruppe tätig zu sein und können ihre Praktika auch während der Ausbildung schon in den Einrichtungen der SeneCura Gruppe absolvieren. Danach steht einer internationalen Karriere im Mutterkonzern der SeneCura Gruppe, der weltweit agierenden ORPEA-Gruppe, nichts mehr im Weg.

Die qualitätsvolle Aus- und Weiterbildung im Pflegebereich ist eines unserer wichtigsten strategischen Ziele, das wir mit Kampagnen, Kooperationen und Initiativen erreichen. Die IMC Fachhochschule Krems ist in dieser Hinsicht mit ihren hohen Qualitätsstandards und ihrer praxisnahen Forschung ein optimaler Partner. Wir hoffen, mit dieser Zusammenarbeit einen guten Beitrag für den Gesundheits- und Pflegesektor in Österreich zu leisten und freuen uns bereits auf zahlreiche Bewerbungen für die Studienplätze“, so Anton Kellner, CEO der SeneCura Gruppe.

Aktuell wird besonders klar, wie wichtig ausgezeichnet ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Pflege und Therapie sind. Die IMC Fachhochschule Krems bietet State-of-the-Art Ausbildung in den Bachelor- und Masterstudiengänge der Gesundheitswissenschaften, in denen die neuesten Forschungsergebnisse Eingang finden. Wir freuen uns, mit SeneCura einen neuen Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam einen Beitrag leisten können, den Bedarf nach hochqualitativen gesundheitswissenschaftlichen Pflege- und Therapiekräften zu decken“, erklärt Karl Ennsfellner, Geschäftsführer der IMC FH Krems.

Bewerbung:
An einem Studienplatz Interessierte können ihre Bewerbung inkl. Lebenslauf und Motivationsschreiben über das Online-Bewerbungsformular des Stellenangebotes mit der Kennziffer 2021-5192 auf www.senecuragruppe.at, adressiert an Dr. Friederike Stern, SeneCura HR Talent Management, einreichen.

* vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ-Austria

Über SeneCura

SeneCura zählt im Bereich Pflege zu den Markt- und Innovationsführern im privaten Sektor und betreibt in Österreich 85 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit rund 7.470 Betten und Pflegeplätzen. Neben stationärer Pflege bietet die Gruppe auch Hauskrankenpflege, 24-Stunden-Betreuung sowie die betreuten Wohnanlagen „BePartments“. Viele SeneCura Einrichtungen haben im Sinne von Generationenhäusern Kindergärten integriert.

In der Gesundheitssparte umfasst das SeneCura Portfolio die OptimaMed Einrichtungen mit ambulanten und stationären Rehabilitationszentren, Gesundheitsresorts mit Angeboten für Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA) und Kur, Therapiezentren sowie ein Dialysezentrum. Pflegeeinrichtungen in Slowenien und der Tschechischen Republik und Kroatien komplettieren die SeneCura Gruppe.

SeneCura ist Teil der französischen ORPEA Gruppe, die mit 1.028 Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in 22 Ländern zu den internationalen führenden Unternehmen zählt. Innerhalb dieser Gruppe ist SeneCura als Kompetenzzentrum für die Region Central and Eastern Europe verantwortlich. Zur Ländergruppe, die SeneCura leitet, gehört auch die Schweiz mit ihren Senevita Einrichtungen.
www.senecura.at
www.optimamed.at

IMC Fachhochschule Krems
Die IMC FH Krems im Herzen Niederösterreichs ist mit fast 150 Partneruniversitäten, weltweit über 1.000 Partnerunternehmen und über 3.000 Studierenden aus 46 Ländern eine österreichische Fachhochschule mit Schwerpunkten in der Internationalisierung, Praxisorientierung und im Networking. Auch Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind in der dynamischen, modernen Bildungseinrichtung zeitgemäße Fokusthemen über alle Studienprogramme hinweg. Derzeit werden 27 Vollzeit- bzw. berufsbegleitende Studiengänge (Bachelor & Master) und vier Lehrgänge in den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften, Digitalisierung & Technik, Gesundheitswissenschaften und Life Sciences angeboten. Die IMC FH Krems arbeitet eng mit Forschung und Wirtschaft zusammen – aktuell laufen an der Fachhochschule zahlreiche Forschungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von mehreren Millionen Euro. Mit den Vorlesungssprachen Englisch und Deutsch, Berufspraktika im In- und Ausland, internationalen Austauschprogrammen und Auslandssemestern werden Studierende bestens auf eine nationale oder internationale Karriere vorbereitet. Ausgezeichnet: Hohe Anerkennung über Österreichs Grenzen hinaus genießt die IMC FH Krems durch diverse Auszeichnungen (CHE-Hochschulranking, IQNet und Quality Austria für erfüllte ISO-Standards, Diploma Supplement Label), Zertifikate (evalag), Mitgliedschaften (FHK, AACSB, EFMD, ÖAWI, EAIE) und Akkreditierungen von internationalen Organisationen. Die aktuellen Zahlen & Fakten finden Sie unter Facts & Figures.

Rückfragen & Kontakt:

Katrin Gastgeb
Head of Communications
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgesmbH
1020 Wien, Lassallestraße 7a/Unit 4/Top 8
Tel. 01 585 61 59-0
E-Mail k.gastgeb@senecura.at

IMC FH Krems
Prokuristin Michaela Sabathiel
Leiterin Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
marketing@fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006