younion-Kattnig: Jetzt Europa besser und zukunftsfitter machen!

Die Zukunft der Europäischen Union liegt in den Händen der BürgerInnen

Wien (OTS) - Am Sonntag, dem 9. Mai feiern wir den Europatag und gedenken, dass wir in der EU in Einheit und Frieden leben. Mit diesem Tag startet auch die Konferenz über die Zukunft Europas. Sie soll den EU-BürgerInnen die Möglichkeit zur Mitgestaltung von politischen Strategien innerhalb der EU ermöglichen. Das soll die Gemeinschaft nicht nur stärken, sondern auch die Widerstandsfähigkeit der EU gegenüber wirtschaftlichen und gesundheitlichen Krisen verbessern.

„Die Zukunftskonferenz ist die einzigartige Gelegenheit die Verbindung zu den europäischen BürgerInnen wieder zu stärken und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Wir müssen uns stärker auf den Alltag der BürgerInnen konzentrieren wie zB in den Bereichen Soziales, Gesundheitswesen, Arbeitsplätze und Wohnen. Europa braucht sozialen Zusammenhalt, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Handlungsfähigkeit. Will die EU in Zukunft eine maßgebliche Rolle in der Welt spielen, muss sie mutig sein, konkrete Ergebnisse liefern und nicht von vornherein Vertragsänderungen ausschließen“, stellt Thomas Kattnig, Mitglied des Bundespräsidiums der younion _ Die Daseinsgewerkschaft, fest.

Der im Vorfeld des Europatages stattfindende EU-Sozialgipfel in Porto kann bereits die richtigen Signale aussenden. Die COVID-19-Krise hat ganz Europa schwer getroffen und die vielfältigen sozialen und wirtschaftlichen Probleme offengelegt. Ein sozialer Neustart muss die drängenden Probleme wie Arbeitslosigkeit, Armutsgefährdung und soziale Ausgrenzung lösen.

Es ist Zeit diesen Neustart zu wagen und die soziale Schieflage in Europa zu beheben. Die Staats- und Regierungschefs haben es in Porto in der Hand konkrete Maßnahmen zu setzen und die Säule sozialer Rechte mit verbindlichen Zielen umzusetzen.

„Wir wollen keinen Rückschritt in die alte Normalität – wir wollen ein zukunftsfähiges, nachhaltiges und demokratisches Miteinander. Eine Union in der die Menschen im Mittelpunkt stehen, soziale Sicherheit, gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne selbstverständlich sind und Krisen gemeinsam mit aller Kraftanstrengung überwunden werden können. Das gelingt durch eine auf ökologische und soziale Ziele orientierte Wirtschaftspolitik, Konjunkturprogramme und öffentliche Zukunftsinvestitionen, faire Steuersysteme und Investitionen in Aus- und Weiterbildung“, schließt Kattnig.

Rückfragen & Kontakt:

younion _ Die Daseinsgewerkschaft
Referat für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 1 313 16 83615
M: presse@younion.at
www.younion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001