Margit Halbfurter, MSc. D.O. ist neue Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Osteopathie

Erste Fachtagung Osteopathie bietet Fortbildung und Vernetzung

  • Es ist uns ein besonderes Anliegen, die Osteopathie in Österreich zu stärken und im gemeinsamen Dialog mit anderen Berufsgruppen wie den PhysiotherapeutInnen oder der Ärzteschaft Perspektiven zu entwickeln. Als Ärztin und Osteopathin verstehe ich mich hier auch als Bindeglied, möchte aber die Eigenständigkeit der Osteopathie als Fachdisziplin auch ganz klar betonen
    Dr. Diana STÖCKL, MSc D.O., Past-Präsidentin der OEGO
    1/2
  • Mein wichtigstes Ziel ist es, die Positionierung der OsteopathInnen in Österreich mit gezielter Kommunikationsarbeit voranzutreiben und damit den Weg zu einer anerkannten Berufsgruppe zu ebnen. Darüber hinaus möchte ich die Serviceorientierung der OEGO für die Mitlieder steigern und die Vernetzung mit wichtigen Partnern aus der Gesundheitspolitik vorantreiben
    Margit HALBFURTER MSc. D.O., President-elect der Österreichischen Gesellschaft für Osteopathie
    2/2

Wien (OTS) - Am 22. April 2021 fand die erste FACHTAGUNG OSTEOPATHIE der Österreichischen Gesellschaft für Osteopathie (OEGO) statt. Das Ziel der Veranstaltung ist es, Fortbildung auf hohem Niveau und Vernetzung für die Mitglieder der OEGO anzubieten. In der anschließenden Generalversammlung wurde Margit Halbfurter MSc. D.O. zur neuen Präsidentin der OEGO gewählt. Sie löst Dr. Diana Stöckl MSC. D.O. ab. Aufgrund der COVID-19-Pandemie konnten die Veranstaltungen für Mitglieder und ZuseherInnen nur virtuell stattfinden. +++

Mit der 1. Österreichischen Fachtagung Osteopathie 2021 ruft die Österreichische Gesellschaft für Osteopathie ein jährliches Fortbildungs- und Vernetzungsformat ins Leben. Bei der Veranstaltung wurden aktuelle Themen rund um die Osteopathie diskutiert und die enge Vernetzung zwischen OsteopathInnen, PhysiotherapeutInnen, ÄrztInnen sowie SponsorInnen gefördert. Internationaler Gast war Christian Fossum D.O. vom Norwegian University College of Health Sciences. Den Abschluss der Jahrestagung bildete eine Podiumsdiskussion, in der die Perspektiven der Osteopathie diskutiert und auf die Vorträge der Fachtagung Bezug genommen wurde. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, die Osteopathie in Österreich zu stärken und im gemeinsamen Dialog mit anderen Berufsgruppen wie den PhysiotherapeutInnen oder der Ärzteschaft Perspektiven zu entwickeln. Als Ärztin und Osteopathin verstehe ich mich hier auch als Bindeglied, möchte aber die Eigenständigkeit der Osteopathie als Fachdisziplin auch ganz klar betonen", kommentiert Dr. Diana STÖCKL, MSc D.O., Past-Präsidentin der OEGO.

Die Fachtagung Osteopathie soll auch kommendes Jahr – hoffentlich unter normalen Bedingungen – wieder stattfinden.

Neuer Vorstand für die OEGO

Im Anschluss an die Fachtagung wurde in der Generalversammlung der neue Vorstand gewählt. Margit Halbfurter MSC. D.O. wurde für die Folgeperiode von drei Jahren als neue Präsidentin der OEGO gewählt. Margit Halbfurter ist Osteopathin (WSO) und Kinderosteopathin (OZK) und lebt und arbeitet in Villach und Wien. „Mein wichtigstes Ziel ist es, die Positionierung der OsteopathInnen in Österreich mit gezielter Kommunikationsarbeit voranzutreiben und damit den Weg zu einer anerkannten Berufsgruppe zu ebnen. Darüber hinaus möchte ich die Serviceorientierung der OEGO für die Mitlieder steigern und die Vernetzung mit wichtigen Partnern aus der Gesundheitspolitik vorantreiben“, erklärt Margit HALBFURTER MSc. D.O., President-elect der Österreichischen Gesellschaft für Osteopathie.

Dr. Diana STÖCKL MSc. D.O., bisherige OEGO-Präsidentin, beschritt in Ihrer Funktionsperiode einen proaktiven Weg der Verbandspositionierung, indem Sie sowohl einen qualitativen Inhaltsdiskurs als auch die politische Vernetzung vorantrieb. „Ich bedanke mich beim Vorstand für die tolle Zusammenarbeit und bei den OEGO-Mitgliedern für ihr Vertrauen. Ich wünsche Margit Halbfurter alles Gute für die Präsidentschaft und freue mich zudem, dass erneut eine Frau an die Spitze der OEGO gewählt wurde, die sich auch bisher schon unermüdlich für die Interessen der Osteopathie in Österreich eingesetzt hat“, so Dr. Diana Stöckl in ihrer Verabschiedung.

Der neu gewählte Vorstand der OEGO im Überblick:

  • Margit Halbfurter, MSc D.O. (Präsidentin)
  • Thomas Marschall, MSc D.O.
  • Nina Mittendorfer, D.O.
  • Sebastian Soika, BSc.

Über die Österreichische Gesellschaft für Osteopathie (OEGO)

Die Österreichische Gesellschaft für Osteopathie (OEGO) ist die Vertretung von rund 500 Mitgliedern, die in Österreich als OsteopathInnen arbeiten. Rund 525 Osteopathen in Österreich führen geschätzte 10.000 Behandlungen pro Woche durch und leisten somit einen wichtigen Beitrag für die Gesundheitsversorgung. Davon profitieren vor allem Babys und Kinder, Menschen mit Schmerzen, beispielsweise Rückenschmerzen und ältere Menschen. Die OsteopathInnen leisten einen wesentlichen Beitrag im österreichischen Gesundheitswesen. Nähere Infos unter www.oego.org

Die in diesem Pressetext verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf alle Geschlechter bezogen.

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Gesellschaft für Osteopathie (OeGO)
Margit Halbfurter, MSc D.O. (Präsidentin)
+43 699 119 068 87 | office@oego.org

Pressebüro:
FINE FACTS Health Communication GmbH
Mariannengasse 10/13, 1090 Wien
office@finefacts.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | Y160001