Grüne Wien/Kunrath: Internationaler Tag der Roma und Romnija

Wien (OTS) - „Es ist uns wichtig den Roma und Romnija, als größte Minderheitengruppe Europas, anlässlich des heutigen Gedenktags, die entsprechende Aufmerksamkeit zu geben“, sagt Niki Kunrath, Gemeinderat Grüne Wien. Heute, am 8. April, ist der Internationale Tag der Roma, auch Welt-Roma-Tag oder Internationaler Roma-Tag genannt. Er findet seit 1990 jährlich am 8. April statt und macht auf die Situation der Roma aufmerksam.

Zum ersten Mal fand der Internationale Tag der Roma 1990 statt. Er erinnert an den ersten Welt-Roma-Kongress am 8. April 1971 in London. 23 Vertreter*innen aus neun Staaten diskutierten damals kulturelle und soziale Fragen rund um die Roma und Romnija. Diskriminierende Bezeichnungen sollten endgültig durch die Eigenbezeichnung „Roma“ abgelöst werden.

„Die Roma und Romnija haben in ihrer langen Geschichte Diskriminierung und Verfolgung erfahren. Heute ist es unsere Aufgabe dem zu gedenken und zu sagen: Nie wieder!“, sagt Niki Kunrath. Auch dem „Porajamos“, dem Verschlingen, soll heute gedacht werden – es bezeichnet die Ermordung von rund 500.000 Roma und Sinti während des Holocaust. Der Internationale Tag der Roma und Romnija hat somit eine doppelte Funktion: Erinnerung an die Opfer antiziganistischer Gewalt durch Individuen, Organisationen und Staaten sowie die Verdrängung rassistischer Fremdbezeichnungen. „Solche degradierende Begriffe müssen endlich und für immer verschwinden. Rassistische und abwertende Begrifflichkeiten haben in unserem Sprachgebrauch keinen Platz! Wir stehen heute solidarisch an der Seite der Sinti, Roma und Romnija“, so Kunrath abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001