ASFINAG: Der Winter meldet sich zurück – in ganz Österreich Schneefälle bis in tiefe Lagen!

Autobahnmeistereien sind mit allen vorhandenen Räumfahrzeugen einsatzbereit

Wien (OTS) - Noch vor wenigen Tagen waren es bis zu plus 24 Grad, die der Frühling im März mit sich brachte. Jetzt, knapp nach Ostern, meldet sich in ganz Österreich aber nochmals der Winter zurück. Die Temperaturen sinken laut Prognosen ab morgen, Dienstag den 6. April, deutlich unter den Gefrierpunkt, Schneeregen und auch teilweise Schneefall wird bis in tiefe Lagen erwartet.

Die ASFINAG ist auf diesen Wetterumschwung aber vorbereitet. Die Teams in allen Autobahnmeistereien sind in Bereitschaft, alle Räumfahrzeuge stehen ebenfalls bereit. „Für die Lenkerinnen und Lenker ist das nach diesen schönen Frühlingstagen aber klarerweise eine große Umstellung“, sagt ASFINAG-Geschäftsführer Stefan Siegele. „Gerade bei solchen späten Wintereinbrüchen ist es ganz besonders wichtig, konzentriert und den Bedingungen angepasst zu fahren, also mit reduziertem Tempo und einem größeren Sicherheitsabstand“, appelliert Siegele.

Die kalten Luftmassen, die von Norden Richtung Mitteleuropa strömen, könnten Schneefälle vom Arlberg bis Wien mit sich bringen. Den stärksten Schneefall erwarten die Meteorologen für den Kärntner und südlichen Salzburger Raum sowie für das Arlberggebiet. Rund um Villach und Arnoldstein beziehungsweise bis Flachau sind Dienstag und Mittwoch bis zu 15 Zentimeter Schnee möglich.

Verkehrssicherheit ist Teamwork! Ganz besonders wichtig ist es also, bei winterlichen Bedingungen nur mit einem winterfitten Fahrzeug unterwegs zu sein, also mit Winterreifen (Winterreifenpflicht bis zum 15. April!) und ausreichend Frostschutz in der Scheibenwaschanlage.


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001