VP-Holawatsch: Große Trauer um Präsident Herbert Pichler

Tragischer Tod hinterlässt große Lücke im Behindertenverband

Wien (OTS) - Tief betroffen vom Ableben von Herbert Pichler zeigte sich heute GR Erol Holawatsch, Behindertensprecher der neuen Volkspartei Wien. „Als Präsident des Österreichischen Behindertenverbandes war er ein engagierter Kämpfer und Vertreter für Menschen mit Behinderungen. Sein tragischer Tod hinterlässt eine große Lücke“, so Holawatsch.

„Der Termin für einen persönlichen Austausch war bereits vereinbart, jetzt wird es leider nicht mehr dazu kommen. Pichler war auch gewerkschaftlich engagiert und hat sich dabei insbesondere für psychisch kranke Menschen am Arbeitsplatz eingesetzt. Sein Lebenswerk bleibt, vor allem sein unermüdlicher Einsatz für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Weggefährten“, so Holawatsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Mag. Johanna Sperker
Stv. Leitung Kommunikation & Presse
+43 664 859 5710
johanna.sperker@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002