Sozialministerium: Trauer über Tod des Präsidenten des Österreichischen Behindertenrates

Anschober: „Mit Herbert Pichler verlieren wir prägende Persönlichkeit der österreichischen Behindertenpolitik“

Wien (OTS) - Herbert Pichler, Präsident des österreichischen Behindertenrates und des ÖZIV, dem Bundesverband für Menschen mit Behinderungen, ist im Alter von 56 Jahren bei einem Verkehrsunfall verstorben. „Mit dem tragischen Tod von Herbert Pichler verliert Österreich eine der prägendsten Persönlichkeiten der österreichischen Behindertenpolitik. Herbert Pichler war jemand, der sein Leben dem Kampf für die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderungen gewidmet hat und sich mit aller Kraft für ein besseres Leben für Menschen mit Behinderungen eingesetzt hat. Für all das darf ich im Namen meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Herbert unseren größten Dank und Anerkennung aussprechen – wir alle werden ihn sehr vermissen. Meine Gedanken sind bei seinen Freunden und engsten Angehörigen, die mit dem Ableben von Herbert nicht nur einen erfolgreichen Behindertenpolitiker, sondern in erster Linie einen humor- und liebevollen Mitmenschen, Freund und Wegbegleiter verlieren“, zeigt sich Sozialminister Rudi Anschober bestürzt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43 1 711 00-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001