BIZEPS trauert um Herbert Pichler

Der Aktivist und Kämpfer für Selbstbestimmung und Gleichstellung behinderter Menschen ist bei einem Unfall in den Morgenstunden des 3. April 2021 verstorben.

Wien (OTS) - Herbert Pichler wurde laut Information der Polizei in den Morgenstunden des 3. April 2021 beim Aussteigen aus seinem PKW von einem Autolenker ohne Führerschein, aber unter Drogeneinfluss, erfasst und so schwer verletzt das er noch am Unfallort verstarb.

„Wir sind geschockt und zutiefst traurig über das Ableben von Herbert“, so Martin Ladstätter (Obmann vom Behindertenberatungszentrum BIZEPS).

Herbert Pichler wurde in Passau (Deutschland) geboren und zog nach Wien. Er war Aktivist – zuerst auf Bezirksebene und später u.a. beim ÖGB, dem ÖZIV sowie der WAG Assistenzgenossenschaft – stieg dank seines unermüdlichen Einsatzes und seiner Kompetenz auf bis zum Präsident des Österreichischen Behindertenrates.

„Er war unser Freund und ein großartiger Verbündeter im Kampf für Selbstbestimmung und Gleichstellung behinderter Menschen“, erinnert Ladstätter und ergänzt: „Wir haben auf tragische Weise einen Freund verloren“.

Rückfragen & Kontakt:

BIZEPS - Martin Ladstätter 0699 17745449

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BIZ0001