NEOS: Kanzler Kurz lässt weiter jegliches Leadership vermissen

Gerald Loacker: „Einst hat Kurz versprochen, dass alle über 75 bis April geimpft sein werden – Was soll man diesem Bundeskanzler noch glauben?“

Wien (OTS) - „Wieder einmal verunsichert der Bundeskanzler die Bevölkerung mit Ankündigungen in einem Facebook-Video und lässt weiter jegliches Leadership vermissen. Wann versteht Sebastian Kurz endlich, dass reine PR-Show-Politik in der Krise zu wenig sind. Es zählen Taten, nicht Worte“, reagiert der stv. NEOS-Klubobmann und Gesundheitssprecher Gerald Locaker verärgert auf das heute veröffentlichte Facebook-Video des Kanzlers.

Die Regierung habe „mit nicht-nachvollziehbaren Maßnahmen und einem kommunikativen Schlingerkurs die Bevölkerung verloren“, so Loacker. Das liege insbesondere an Sebastian Kurz. „Erst im März hat Sebastian Kurz versprochen, dass alle über 75 bis April geimpft sein werden. Heute – am 3. April – stehen wir bei knapp 20 Prozent. Was soll man diesem Bundeskanzler noch glauben? Wie soll man dieser Regierung noch vertrauen?" Anstatt Videos zu drehen und Österreich in Europa zur Lachnummer zu machen, solle sich der Kanzler um die schnelle Verimpfung kümmern, so der NEOS-Gesundheitssprecher. "Dass Österreich von 2,03 Millionen gelieferten Impfdosen erst 1,65 Millionen tatsächlich verimpft hat, ist skandalös und zeigt, wie unprofessionell die Bundesregierung handelt.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001