Neuer Standort: Tageszentrum Obdach Ester baut Angebot aus

Das Tageszentrum für obdachlose Frauen von Obdach Wien, seit 8 Jahren eine feste Größe in der Wiener Wohnungslosenhilfe, eröffnet im Sozialprojekt CAPE 10 in Favoriten neu.

Wien (OTS) - „Als vor rund zehn Jahren die Planungen für das ursprüngliche Tageszentrum begonnen haben, war nicht klar, wie dieses neue Angebot von den Frauen angenommen wird“, erinnert sich Sozialstadtrat Peter Hacker an die Anfänge des Obdach Ester im 6. Bezirk. „Es hat sich aber sehr rasch gezeigt, dass dieser geschützte Raum von Frauen für Frauen eine wichtige Ergänzung zu den anderen Angeboten der Wiener Wohnungslosenhilfe ist. Die Stadt nimmt auch in diesem Bereich ihre Verantwortung für Menschen wahr, die unsere Unterstützung benötigen. Am neuen Standort CAPE 10 schaffen wir noch umfangreichere Möglichkeiten“, so Hacker zu den neuen Räumlichkeiten, in denen Frauen ohne Obdach auf 780 Quadratmetern Basisversorgung und sozialarbeiterische Beratung erhalten.

„Obdach Ester ist aus der Wiener Wohnungslosenhilfe nicht mehr wegzudenken. Obdachlose Frauen sind besonders vulnerabel und es fällt ihnen oft schwerer, Hilfe anzunehmen. Sie brauchen Räume, in die sie sich zurückziehen und in denen sie neue Perspektiven entwickeln können“, so Anita Bauer, Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien (FSW).

„Aus diesem Grund hat sich Obdach Wien als eine der größten Trägerorganisationen innerhalb der Wiener Wohnungslosenhilfe mit dem Obdach Ester und anderen Angeboten auch auf Unterstützung für obdach- und wohnungslose Frauen spezialisiert. In den neuen Räumlichkeiten können wir unser Angebot auf allen Ebenen erweitern und verbessern“, erläutert Geschäftsführerin Monika Wintersberger-Montorio.

Durch den Umzug in das Gebäude von CAPE 10 – Haus der sozialen Zukunft und Innovation, einem Projekt der österreichischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft, kann das Tageszentrum seine Kapazitäten nahezu verdoppeln. In dem neu errichteten Gebäude bezieht es 780 Quadratmeter Innenfläche mit einer Terrasse. Im Normalbetrieb können bis zu 100 Frauen gleichzeitig das Tageszentrum und seine Angebote nutzen. So wird den Frauen mehr Raum gegeben, um an- und auch zur Ruhe zu kommen.

Im Vergleich zu den früheren Räumlichkeiten im 6. Bezirk gibt es in Favoriten neben mehr Platz auch mehr Dusch-, Koch-, Wasch- und Beratungsgelegenheiten. Auch die regulären Öffnungszeiten werden erweitert: Obdach Ester hat an sieben Tagen in der Woche von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Ziel der Sozialarbeiterinnen im Tageszentrum für obdachlose Frauen ist es, den Besucherinnen Wege aus der Obdachlosigkeit aufzuzeigen und sie an weiterführende Einrichtungen zu vermitteln. Am neuen Standort will das Team auch die Vernetzung mit dem Umfeld und dem Bezirk fördern.

Fotos stehen im Laufe des Nachmittags auf Anfrage an presse@fsw.at gerne zur Verfügung.

Über Obdach Wien

Mit vielfältigen und innovativen Angeboten von der Straßensozialarbeit bis zur mobilen Betreuung in der eigenen Wohnung ist Obdach Wien Vorreiter in der Wiener Wohnungslosenhilfe. Die gemeinnützige GmbH wurde 2005 gegründet und betreut jährlich ca. 7.000 Menschen in 25 Einrichtungen.

Die Angebote von Obdach Wien werden vom Fonds Soziales Wien gefördert. Spenden helfen uns, obdach- und wohnungslose sowie geflüchtete Menschen bestmöglich bei ihrem Neubeginn zu unterstützen. Unser Konto:

Obdach Wien gemeinnützige GmbH

IBAN: AT18 2011 1296 5118 1000 / BIC: GIBAATWW

Rückfragen & Kontakt:

Jakob Reisinger
Pressesprecher
Fonds Soziales Wien
Tel.: 05 05 379 – 20 513
E-Mail: jakob.reisinger@fsw.at

Marion Draxler
Leiterin Kommunikation & Spenden
Obdach Wien gemeinnützige GmbH
Tel.: 01 24 5 24 – 40 816
E-Mail: marion.draxler@fsw.at

Reinhard Krennhuber
Mediensprecher
Stadtrat Peter Hacker
Tel.: 01/4000 81248
E-Mail: reinhard.krennhuber@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FSW0001