Transparenz Kodex für die Zusammenarbeit zwischen NPOs und Unternehmen setzt neuen Standard

The Blue Minds Company gehört zum Kreis der Erstunterzeichner

Wien (OTS) - Kooperationen zwischen Unternehmen und Non-Profit-Organisationen (NPO) sind heute wichtiger denn je. Gleichzeitig ist auch hier immer mehr Transparenz gefordert. Sie ist die Basis für Glaubwürdigkeit und Vertrauen auf beiden Seiten. Genau deshalb hat sich die The Blue Minds Company gemeinsam mit einer Gruppe von weiteren renommierten Unternehmen, NPOs und ExpertInnen zusammengetan und den Kodex für transparente Zusammenarbeit initiiert. Er ist das erste umfassende Rahmenwerk für Kooperationen dieser Art in Europa. Die Erstinitiatoren bekennen sich zu Transparenz, zu klaren Grundprinzipien und Grenzen und Normen im Rahmen der Kooperation.

Für Unternehmen stellt der Transparenz Kodex eine Selbstverpflichtung dar, d.h. er signalisiert die Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme und regelt klar nachvollziehbare Kooperationen und macht diese transparent.

„Als Eigentümerin eines Unternehmens, ist es für mich selbstverständlich und wichtig, die Öffentlichkeit und vor allem unsere Geschäftspartner, Lieferanten und Kunden über die Arbeit von Blue Minds mit Non Profit / Governmental Organisationen und damit zusammenhängenden Zahlungen zu informieren bzw. diese nachvollziehbar darzulegen. Ich wünsche mir, dass das zum gelebten Standard in der Wirtschaft wird.“

Eveline Steinberger-Kern, Gründerin und Geschäftsführerin The Blue Minds Company

Mehr über die Initiative für transparente Zusammenarbeit: https://www.transparente-zusammenarbeit.org

Rückfragen & Kontakt:

Leitung Kommunikation & PR
The Blue Minds Company
Christina Lang
christina.lang@blueminds-company.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIH0001