VSV/Kolba: Lebensversicherungen - Achtung vor Keilern

100 Teilnehmer an VSV-Sammelaktion zu Garantieausfall

Wien (OTS) - Der Weltfrauentag war Anlass, Frauen vor niedrigen Pensionsaussichten zu warnen. Doch solche Warnungen sind auch der Nähboden für Keiler, die diese Angst ausnützen, um "sichere und ertragreiche" Anlageprodukte wie Fonds oder fondsgebundene Lebensversicherungen anzupreisen. Wer dabei sicher gewinnt ist der Keiler. Der bekommt für den abgeschlossenen Vertrag kräftig Provision.

Das war auch in den Jahren vor der Finanzkrise 2008 so. Damals wurden Lebensversicherungen mit Kapital- und/oder Höchststandsgarantie angeboten. Doch in den letzten Jahren haben Versicherer ihren Kunden lakonisch mitgeteilt, dass diese Garantien weggefallen seien.

"Der Verbraucherschutzverein geht gegen solche Garantieausfälle mit einer Sammelaktion vor. Die Verträge sind unwirksam und man hat Anspruch auf Rückzahlung der Prämien samt Verzinsung," sagt Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereines (VSV). "Bei uns haben sich bislang bereits 100 Versicherungsnehmer gemeldet und es werden täglich mehr."

Die Versicherer bestreiten zwar unsere Rechtsansicht, vermeiden aber Urteile zu Ihren Lasten. So hat die Zürich Versicherung AG soeben eine Chance auf Klärung durch OGH ziehen lassen, berichtet nun der Rechtsanwalt Robert Haupt, welcher mit dem VSV zusammenarbeitet. Ein Berufungsurteil, welches eine Rückabwicklung der einbezahlten Prämien zuzüglich Zinsen bejaht und damit den Versicherungsnehmern im Zusammenhang mit den Fondsschließungen den Rücken stärkt, ist damit rechtskräftig geworden.

Aber die Versicherungswirtschaft scheint darauf bereits – an anderer Front – zu reagieren und wurde dem VSV zugetragen, dass erste Kunden davon berichten, wonach einzelne Versicherungen auf sie initiativ zukommen, um neue Verträge abschließen zu wollen.

Das Motiv darf getrost hinterfragt werden, weil solche Kunden keine Rückabwicklung der einbezahlten Prämien zuzüglich Zinsen, sondern nur den idR viel niedrigeren Rückkaufswert erhalten, wovon Keiler und Versicherungen profitieren.

"Unsere Aktion geht weiter und wir werden - kommt es zu keinen außergerichtlichen Lösungen - mit einer Häufung von Klagen gegen den Garantiewegfall vorgehen," kündigt Peter Kolba an.

Service: www.verbraucherschutzverein.at
Seite: Sammelaktion-Lebensversicherungen-Garantieausfall


Rückfragen & Kontakt:

Dr. Peter Kolba, Obmann des VSV, +436602002437

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBR0001