„Milch bringt’s – oder nicht?“: Neue Doku zum Auftakt eines vierteiligen „ORF III Themenmontags“

Tagsüber: „Politik live“ mit „Nationalratssondersitzung zum Weltfrauentag“ und „MERYN am Montag: Fasten, aber richtig!“

Wien (OTS) - Seit Jahren tobt ein Glaubenskrieg um das Thema Milch. Hauptverantwortlich dafür ist der internationale Milchhandel, der das Lebensmittel zunehmend in Verruf geraten lässt. Am 8. März 2021 taucht ein vierteiliger „ORF III Themenmontag“ in das umkämpfte Milchuniversum ein, deckt Tricks der Industrie auf und spricht mit Leidtragenden. Höhepunkt ist die neue Doku „Milch bringt’s – oder nicht?“ um 20.15 Uhr.

Am Morgen meldet sich „ORF III AKTUELL“ (9.30 Uhr) mit einem umfassenden Nachrichtenupdate. „Politik live“ überträgt ab 12.00 Uhr die „Nationalratssondersitzung am Weltfrauentag“, die auf Verlangen der Oppositionsparteien einberufen wird. SPÖ, FPÖ und NEOS wollen den Weltfrauentag zum Anlass nehmen, um Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Frauen zu diskutieren.

„Fasten, aber richtig!“ heißt es im Vorabend bei „MERYN am Montag“ (18.30 Uhr). In dieser Ausgabe ist Kurärztin und Fastenexpertin Dr. Ulrike Göschl beim ORF-Gesundheitsexperten zu Gast. Anschließend begleitet die dritte Folge von „Made in Austria: Grenzenlos erfolgreich“ (19.00 Uhr) wieder innovative österreichische Unternehmen.

Der „ORF III Themenmontag“ startet mit der neuen Doku „Milch bringt’s – oder nicht?“ (20.15 Uhr) von Liza Enzinger. Die österreichische Landwirtschaft produziert deutlich mehr Milch, als der heimische Markt braucht – der Überschuss wird exportiert. Hierzulande ist also relativ sicher, dass die gekaufte Milch auch tatsächlich aus der Region stammt. Dennoch schlagen die Zwänge des internationalen Milchhandels durch: Nur Großbetriebe haben eine Chance im Bieterkampf, während kleine Hersteller unter dem Preisdruck meist aufgeben müssen. Während die einstigen Milchsammelstellen in vielen Gemeinden nur mehr verfallene Ruinen sind, boomen eigens gezüchtete Turbokühe ebenso wie maschinelle Tierhaltung. „Die Tricks mit Milch und Käse“ deckt Moderator Jo Hiller um 21.05 Uhr auf und spricht mit Insidern sowie Expertinnen und Experten über die ernüchternde Wirklichkeit hinter der idyllischen Werbewelt. Danach folgt „Burnout im Stall? – Milchbauern in der Krise“ (21.55 Uhr). Ein Film über die Wut der Landwirtschaftsbranche, die keinen Einfluss auf die Preise ihrer Milch hat. Abschließend zeigt die Doku „Der Irrsinn mit der Milch – global, billig, ruinös“ um 22.40 Uhr, wo exportierte Milch landet – zum Beispiel in Afrika. Für Länder wie Kamerun hat die Milchschwemme aus Europa aber verheerende Folgen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001