VP-Sicherheitssprecher Mahrer: „FPÖ-Kickl ernennt sich selbst zum Rädelsführer der Corona-Leugner“

Polizei konnte jene rechtsextremen Ausschreitungen verhindern, die Kickl mit seiner abscheulichen Rhetorik erzwingen wollte

Wien (OTS) - „FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl hat sich mit seinem heutigen Demo-Auftritt selbst zum Rädelsführer der hartgesottenen Corona-Leugner ernannt. Bei seiner Rede hat Kickl die Demonstrierenden einmal mehr gegen die notwendigen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung aufgeheizt, zur massiven Gefährdung der öffentlichen Gesundheit beigetragen und sich als Schutzpatron Rechtsextremer und Verschwörungstheoretiker positioniert. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun, jene rechtsextremen Ausschreitungen zu verhindern, die Kickl mit seiner abscheulichen Rhetorik offenbar mutwillig erzwingen wollte. Allen Polizistinnen und Polizisten gilt mein aufrichtiger Dank. Fest steht: Kickl führt die FPÖ immer mehr ins rechtsextreme Eck“, erklärt der Sicherheitssprecher der neuen Volkspartei, Karl Mahrer.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004