ORF III am Donnerstag: Hochkarätiger „Darwin’s Circle“ und „Wilde Reise“ über „Sabah – Malaysisches Borneo“

Außerdem: „Politik live: Türkise Probleme – Grünes Dilemma?“, „Donnerstag Nacht“ mit Rubey und Tritscher in „Dinner für Zwei“ sowie Seeböck und Händler in „DENK mit KULTUR“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information startet am Donnerstag, dem 18. Februar 2021, mit „ORF III AKTUELL“ (9.30 Uhr) in den Tag. Um 12.00 Uhr übernimmt „ORF III LIVE“ mit der Übertragung der vierten Ausgabe der österreichischen Digitalkonferenz „Darwin’s Circle“ aus dem ORF RadioKulturhaus, diesmal zum Thema: Können neue Technologien unsere Welt retten? Erwartet werden hochkarätige Expertinnen und Experten wie Leonore Gewessler (Bundesministerin für Klimaschutz, Innovation und Technologie), Margarete Schramböck (Bundesministerin für Digitalisierung), Alexander Wrabetz (ORF-Generaldirektor), Christoph Huber (BioNTech) und viele mehr. Das Ziel von „Darwin’s Circle“: Vertreter und Vertreterinnen von einflussreichen Digital-Unternehmen und Innovationsexperten sollen mit heimischen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik zusammenkommen. Dafür haben der ORF und „Darwin’s Circle“ in diesem Jahr ein neues Format ins Leben gerufen. Internationale und nationale Vordenker reflektieren gemeinsam über ökonomische und gesellschaftspolitische Herausforderungen in der digitalen Welt. Alexander Wrabetz diskutiert etwa gemeinsam mit Vertretern von LinkedIn, Goldman Sachs und der University of Oxford über Leadership und Talente als Schlüssel zum Erfolg.

Die „Wilde Reise mit Erich Pröll“ besucht im Hauptabend „Die letzten Paradiese: Sabah – Malaysisches Borneo“ (20.15 Uhr). Inmitten des Indopazifiks liegt Borneo, die drittgrößte Insel der Welt. Der nördliche, malaysische Teil der Insel ist Sabah und von tiefem Regenwald geprägt. Hier leben die Menschen im Einklang mit der Natur und vom Aussterben bedrohte Tiere wie der Orang-Utan oder das Sumatra-Nashorn noch in freier Wildbahn.

Anschließend dreht sich in „Politik live“ um 21.05 Uhr alles um das Thema „Türkise Probleme – Grünes Dilemma?“. Die türkis-grüne Regierung erlebt auch abseits von Corona herausfordernde Zeiten: Vom Koalitionsstreit um die Abschiebung von Schülerinnen über die holprige Terror-Untersuchungskommission bis hin zum Kaufhaus Österreich und der Causa Blümel jagt derzeit ein Aufreger den nächsten. Dabei steht nicht nur die Kanzlerpartei ÖVP in der Kritik, sondern auch der Koalitionspartner, die Grünen, die so manche ihrer Prinzipien derzeit hintanstellen müssen. Wie lange kann das gut gehen? Und wie steht es wirklich um die Koalition? Darüber diskutiert ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher mit einer Runde der Politikberaterinnen und -berater. Mit dabei sind: Wolfgang Rosam, Karin Strobl, Josef Kalina, Christoph Pöchinger und Christina Aumayr-Hajek.

Danach eröffnen Lisa-Lena Tritscher und Manuel Rubey in einer neuen Folge von „Dinner für Zwei“ (21.55 Uhr) die „Donnerstag Nacht“. Dabei schlüpft Rubey u. a. in die Rolle eines Pfarrers, der Tritscher zum Exorzismus überreden soll. Tritscher mimt etwa eine Putzfrau, die im Museum ein Kunstwerk versehentlich für Abfall hält.

Um 22.30 Uhr lädt Birgit Denk die Kabarettistin Andrea Händler und den Schauspieler Jakob Seeböck zu einer neuen Folge von „DENK mit KULTUR“ ins Verkehrsmuseum Remise der Wiener Linien. Der aktuelle „Romy“-Preisträger erzählt in der Sendung von seinen Stunts, dem fast perfekten Mord und seinem furchtbarsten Date. Andrea Händler zählt zu den bedeutendsten Kabarettistinnen des Landes und spricht mit Birgit Denk über schmerzhafte Flirt-Erlebnisse ihrer Jugend, warum sie Schneewittchen verehrt, aber Eiernockerl hasst. Natürlich darf die gemeinsame Gesangseinlage am Ende nicht fehlen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009