Deutsch fordert sofortigen Rücktritt von Finanzminister Blümel

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch fordert ÖVP-Finanzminister Blümel auf, „nach der heutigen Hausdurchsuchung rund um mutmaßliche Parteispenden an die ÖVP im Novomatic-Skandal sofort als Finanzminister zurückzutreten“. Deutsch sieht Kanzler Kurz und Vizekanzler Kogler gefordert, „auf der Stelle Kontakt zu Bundespräsident Van der Bellen aufzunehmen und Blümel zum Rücktritt zu bewegen“. Weiters fordert Deutsch auch den sofortigen Rücktritt von Innenminister Nehammer und Wirtschaftsministerin Schramböck. Alle drei haben die politischen Konsequenzen für ihre Handlungen zu tragen. Die türkisen Skandale rund um Novomatic, Kaufhaus Österreich, das Versagen im BVT und die schweren Fehler und Pannen im Vorfeld des Terroranschlags in Wien haben für Deutsch eine Dimension erreicht, „die unsere Demokratie in ihren Grundfesten erschüttert und jeden Menschen in Österreich sprachlos macht“. Deutsch sieht daher auch Bundespräsident Van der Bellen gefordert, „durch rasches und entschiedenes Handeln den türkisen Skandalreigen zu beenden und weiteren Schaden von der Republik abzuwenden“. (Schluss) ls/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002