Alarm Phone Austria: Neue Helpline gegen widerrechtliche Rückweisungen an der Grenze

Wien/Südsteiermark (OTS) - Mit 8.2.2021 geht eine von Aktivist*innen organisierte Helpline in Betrieb, die Schutzsuchende unmittelbar nach dem Überqueren der Grenze in Österreich dabei unterstützen will, den Kontakt zu der nächstgelegenen Polizeistelle herzustellen, bei der ein Asylantrag gestellt werden kann.

Seit Monaten berichten internationale Menschenrechtsorganisationen, dass die Polizei im südsteirischen Grenzgebiet Personen nach Slowenien widerrechtlich zurückweist, obwohl diese klar um Asyl gebeten haben und damit vorübergehend aufenthaltsberechtigt sind.

Die Initiator*innen von Alarm Phone Austria erhoffen sich auch, dass die österreichische Rolle im Zusammenhang mit Kettenabschiebungen bis Bosnien genauer beleuchtet und dokumentiert wird.

Online-Pressekonferenz

Mag.a Klaudia Wieser, Alarm Phone Austria; Dr. Monika Mokre, Alarm Phone Austria; Mag. Clemens Lahner, Rechtsanwalt; Mag. Lukas Gahleitner-Gertz, Asylkoordination Österreich

Datum: 08.02.2021, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Online
Wien, Österreich

Hier geht's zur Online-Pressekonferenz
Zoom-Link

Rückfragen & Kontakt:

alarmphone.austria@gmail.com
Kontakt: Dr. Monika Mokre, PhD +43 699 15068271

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001