Startschuss Austrian Green Investment Hub: Klimaschutzministerium unterstützt und sucht Green Investment Pioneers

Das Green Investment Pioneers Programm schafft Rahmenbedingungen, um Unternehmen, Banken und Investoren den Einstieg in grüne Projekte zu erleichtern.

Wien (OTS) - Die Klimakrise verursacht immer größere Kosten für unsere Gesundheit, Umwelt und Wirtschaft. Durch das Green Investment Pioneers Programm wird hierbei aktiv gegengesteuert. Dabei sollen Projekte in den Bereichen erneuerbare Energie, klimafreundliche Mobilität und Gebäude sowie Industrie realisiert werden, die einen Beitrag zur Erreichung der österreichischen Klima- und Energieziele leisten und die Wirtschaft ankurbeln.

„Der Finanzbereich ist ein zentraler Hebel für den Klimaschutz. Green Finance und die Mobilisierung von privatem Kapital sind wichtige Bausteine zur Bewältigung der Klimakrise und ein Motor für Investitionen in grüne, innovative und nachhaltige Aktivitäten. Die Umsetzung mit klimaaktiv sorgt dafür, dass Synergien genutzt, Best-Practice-Beispiele aufgezeigt und hohe Qualitätsstandards eingehalten werden“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Das Austrian Green Investment Pioneers Programm
Marktakteurinnen und Marktakteure werden mit dem Austrian Green Investment Pioneers Programm bei der Umsetzung grüner Projekte über mehrere Jahre begleitet. Green Investment Pioneers können Unternehmen, Investoren oder Banken sein, die sich im Rahmen einer Kapitalgesellschaft zusammenschließen. Sie werden Teil der Umsetzung der österreichischen Green Finance Agenda, tragen dabei zur Klimaneutralität bei und profitieren von der Risikoteilung und positionieren sich auf einem wachsenden Zukunftsmarkt.

Häufig stellt die ausreichende Finanzierung eine Hürde für die Realisierung von kleinteiligen, klimafreundlichen Projekten dar. Das Programm bietet durch Kapazitätsaufbau, Wissen, Vernetzung und Unterstützung in der Akquise von potenziellen Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern die optimalen Rahmenbedingungen, um den Aufbau von Projektpipelines und die Bündelung von einzelnen grünen Investitionsprojekten zu Portfolios zu erleichtern. Dadurch ergeben sich höhere Investitionsvolumina, die für Investorinnen und Investoren attraktiver sind. Die Finanzierung durch privates Kapital wird dadurch erleichtert und Projekte können von Beginn an mit besserer Bankability gestaltet werden.

Die Klimaschutzinitiative klimaaktiv begleitet die Pioneers beim Netzwerkaufbau und der Überwindung von Hindernissen in der Projektentwicklung und -umsetzung. So nutzen die Teilnehmenden das große Netzwerk sowie die Kommunikationskraft von klimaaktiv, der größten Klimaschutzinitiative des Landes und erhalten das exklusive Nutzungsrecht des klimaaktiv Logos. Um den hohen Qualitätsansprüchen an grünen Projekten Rechnung zu tragen und gleichzeitig „Greenwashing“ zu vermeiden, bietet das Austrian Green Investment Pioneers Programm darüber hinaus das Know-how zur EU-Taxonomie. Mit taxonomiekonformen Projekten wird sichergestellt, dass die grünen Investitionen mit den Pariser Klimazielen im Einklang stehen. Mit der Teilnahme am Programm werden neue Akzente für grüne, zukunftsfähige Geschäftsmodelle gesetzt und Marktakteurinnen und Marktakteuren gewinnen Wissens- und Erfahrungsvorsprung.

Das Programm ist Teil des Green Investment Hub, einer Initiative der österreichischen Green Finance Agenda. Durchgeführt wird das Austrian Green Investment Pioneers Programm mit klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des BMK, in Kooperation mit dem Umweltbundesamt. Auf www.klimaaktiv.at/pioneers finden Interessierte weiterführende Informationen für eventuelle Einreichungen.

Über die Green Finance Agenda
Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) sowie das Bundesministerium für Finanzen (BMF) entwickeln gemeinsam mit Stakeholdern aus der heimischen Finanzwirtschaft die Green Finance Agenda. Sie soll maßgeblich zur grünen Konjunkturbelebung nach der Corona-Krise beitragen. Ziel ist, privates Kapital für nachhaltige Investitionen zu mobilisieren, klimabedingte Risiken zu reduzieren und Langfristigkeit zu fördern.

Über klimaaktiv
klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). Mit der Entwicklung und Bereitstellung von Qualitätsstandards, der Aus- und Weiterbildung von Profis mit Beratung, Information und einem großen Partnernetzwerk ergänzt klimaaktiv die Klimaschutzförderungen und -vorschriften. Erfahren Sie mehr über die Ziele, Aktivitäten und Akteure: www.klimaaktiv.at

Rückfragen & Kontakt:

BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Florian Berger
Pressesprecher der Bundesministerin
01/71162-658010
florian.berger@bmk.gv.at
www.bmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001