ORF III am Donnerstag: Dreiteiliger Themenabend zum Machtwechsel im Weißen Haus mit Doku-Doppel und „Politik live“

Außerdem: Die ORF-III-„Donnerstag Nacht“ mit Kottal und Steinböck in „Dinner für Zwei“ und Assinger und Weinzettl in „DENK mit KULTUR“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information liefert am Donnerstag, dem 21. Jänner 2021, in „ORF III AKTUELL“ (9.30 Uhr) einen umfassenden Überblick über das tagespolitische Geschehen.

Im Hauptabend zeigt „Im Brennpunkt“ zum Auftakt eines dreiteiligen Themenabends rund um den Machtwechsel im Weißen Haus das Porträt „Joe Biden – Amerikas neuer Präsident“ (20.15 Uhr) von Michael Kirk. Als 46. Präsident der USA tritt Joe Biden ein schweres Amt an. Sein Vorgänger Donald Trump hinterlässt das Land stark polarisiert und international isoliert. Im Film erzählen enge Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter, welche Momente den zukünftigen Präsidenten der USA geprägt und für dieses Amt vorbereitet haben.
In „Politik live“ diskutiert ORF-III-Moderator Reiner Reitsamer um 21.10 Uhr mit seinen Gästen über das Thema „Biden statt Trump – Alles neu in den USA?“ und geht der Frage nach, was sich in der Amtszeit Bidens verändern wird.
Um 21.55 Uhr berichtet eine weitere „Im Brennpunkt“-Doku vom „Sturm auf das Kapitol – Die Insider-Story“. Einem britischen Nachrichtenteam gelang es am Nachmittag des 6. Jänner 2021, den Mob mit der Kamera zu begleiten und so die erschreckenden Szenen vor dem sowie im Kapitol zu dokumentieren. Journalist Robert Moore holt Mitglieder des – teilweise gewaltbereiten – Mobs vor die Kamera. Mit nie gezeigten Bildern offenbart die Doku das ganze Ausmaß der Tumulte, die mehreren Menschen das Leben gekostet haben.

In der ORF-III-„Donnerstag Nacht“ bittet Gastgeber Christoph Fälbl diesmal Kabarettist Herbert Steinböck und Schauspielerin Claudia Kottal zum „Dinner für Zwei“ (22.30 Uhr). Dabei schlüpft Herbert Steinböck u. a. in die Rolle eines Tierhändlers, der einen politisch inkorrekt schreienden Papagei verhökern muss. Claudia Kottal hingegen muss beim ersten Date bekennen, dass sie Männer „zum Fressen gern hat“ und Steinböck gestehen, dass sie die Vase mit der Urne seiner Großmutter am Flohmarkt verkauft hat.
In „DENK mit KULTUR“ um 23.00 Uhr sind der Moderator und Ex-Skirennläufer Armin Assinger sowie die Schauspielerin und Kabarettistin Monica Weinzettl zu Gast. Der ehemalige Gendarmeriebeamte Armin Assinger verrät, mit welchem Trick man eine Verkehrsstrafe abwenden kann, spricht über seinen Hemden-Tick und erzählt, warum sein Vater der strengste Trainer war. Wie viele ihrer namhaften Kolleginnen und Kollegen ging auch Kabarettistin Monica Weinzettl durch die Schule von Herwig Seeböck. Bei Birgit Denk erzählt Weinzettl aber auch von beruflichen Erfahrungen abseits des Kabaretts und verrät, warum die „Frau Knackal“ aus MA 2412 so gar keine Ähnlichkeit mit ihr hat. Außerdem interpretiert Assinger Willi Resetarits’ Kultsong „Feuer“ und Weinzettl gibt „Es gheat amoi xogt“ von Harry Ahamer zum Besten.
Zum Abschluss der „Donnerstag Nacht“ servieren „Weinzettl & Rudle“ eine „Kalte Platte“ (23.50 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008