TERMINAVISO: In Kürze Live-Übertragung E-Sport Allianz Österreich geht an den Start

Wien (OTS) - Das Pressegespräch findet am 20. Jänner um 11:00 Uhr virtuell statt, die Teilnahme ist auf www.esvoe.at möglich. Dort werden Sie auch die Möglichkeit haben, ab Beginn der Pressekonferenz Fragen an die Gesprächspartner zu stellen. Diese werden am Ende der Pressekonferenz beantwortet.

Ihre Gesprächspartner

  • Stefan Baloh, Vorsitzender des eSport Verband Österreich (ESVÖ)
  • Christian Ebenbauer, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Fußball-Bundesliga
  • Marco Harfmann, Director Marketing Communications A1

Weltweit begeistert der E-Sport Millionen Menschen und auch hierzulande gibt es mittlerweile mehr als 50.000 registrierte E-SportlerInnen. Besonders in den letzten Monaten ist die Bedeutung von E-Sport in Österreich stark gestiegen und neue Ligen, Vereine und Events haben sich etabliert. E-Sport ist also keine Randerscheinung mehr.

Unter dem Motto „Gemeinsam für den E-Sport“ präsentieren nun die drei größten Player der heimischen Branche – der ESVÖ, die A1 eSports League Austria und die eBundesliga – im Rahmen eines virtuellen Pressegesprächs die E-Sport Allianz Österreich mit dem Ziel, dem E-Sport in Österreich eine unabhängige Bühne zu bieten.

Außerdem werden der E-Sports-Jahresbericht des ESVÖ und eine neue E-Sports-Umfrage mit den aktuellsten Zahlen, Daten und Fakten rund um E-Sports in Österreich vorgestellt.

Über den ESVÖ

Der Aufgabenbereich des eSport Verband Österreich liegt seit seiner Gründung 2007 darin, den elektronischen Sport in all seinen Bereichen zu unterstützen, die bereitstehenden Mittel bestmöglich zu nutzen, diese zu koordinieren und Maßnahmen gegenüber der Gesellschaft und der Politik zu vertreten. Bei zahlreichen Großveranstaltungen unserer Partner übernimmt der eSport Verband Österreich operative Verantwortungsbereiche und schafft mit den lizenzierten Schiedsrichtern einen einheitlichen flächendeckenden Standard in Österreich. Bisher sind rund 25 Sportvereine dem ESVÖ beigetreten. Alle Funktionäre des eSport Verbands arbeiten ohne finanzielle Vergütung.

Rückfragen & Kontakt:

Manuel Haselberger
Pressesprecher ESVÖ
mh@esvoe.at
0043 676 74 81 881
www.esvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006