BMDW: Standardisierte Leistungsbeschreibungen sind essentiell für die Baubranche

Aktuelle Studie bestätigt den Bedarf und unterstreicht den wirtschaftlichen Nutzen

Wien (OTS/BMDW) - Standardisierte Leistungsbeschreibungen (LB) sind ein unverzichtbares Arbeitsinstrument für die österreichische Bauwirtschaft. Neben der Arbeitserleichterung und Zeitersparnis zählt vor allem auch die Kostenersparnis bei Ausschreibung und Kalkulation zu den wichtigsten Vorteilen. Der Nutzen dieser Serviceleistung des BMDW für die Bauwirtschaft wird dabei auf rund 500 Millionen Euro pro Jahr eingeschätzt. Das ergibt eine kürzlich abgeschlossene Studie, die das Wirtschaftsministerium in Auftrag gegeben hat. Speziell öffentlichen Auftraggebern wird durch die Standardisierten LB Rechtssicherheit bei Vergaben ermöglicht.
Die Studie zur „Grundlagenerhebung über die derzeitige und künftige Nutzung der Standardisierten Leistungsbeschreibungen unter Berücksichtigung der Digitalisierung insbesondere BIM“ stützt sich auf Interviews mit Expertinnen und Experten und eine Online Umfrage in der Baubranche zur Verwendung, zur Anwendung und über den Nutzen und Verbesserungsbedarf der Standardisierten LB in Hochbau und Haustechnik. Untersucht wurde dabei auch die Kompatibilität Standardisierter LB mit modellbasierten Arbeitsprozessen (Building Information Modeling, BIM). In der Baubranche ist es unbestritten, dass Standardisierte LB in Bezug auf BIM unverzichtbar sind und dies auch künftig sein werden.
Weitere Vorteile die Standardisierte LB mit sich bringen liegen in der Ausgewogenheit durch Konsensprinzip in den Arbeitsgruppen und der Vertragssicherheit, wodurch Streitigkeiten verringert werden. Zur Verbesserung der Serviceleistung werden Möglichkeiten geprüft, wie Anwenderinnen und Anwender der Standardisierten LB Verbesserungsvorschläge oder Anfragen digitalisiert einreichen können.

Standardisierte Leistungsbeschreibungen des BMDW

Die standardisierte Leistungsbeschreibung für den Hochbau und die Haustechnik werden vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) im Rahmen seiner ministeriellen Leitlinienkompetenz für die Bau- und Liegenschaftsverwaltung und im Rahmen der allgemeinen Förderung der Wirtschaft seit 1978 betreut und herausgegeben. Die Veröffentlichung der Standardtexte erfolgt über das Internet und ist für Anwender kostenlos.
Die Studie finden Sie hier: https://bit.ly/3sxToeA

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Presseabteilung
+43 (0) 1 711 00-805130
presseabteilung@bmdw.gv.at
https://www.bmdw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001