UG Novelle: Demonstration für ÖH-Vorsitzende Hanger “unverantwortlich”

ÖH-Bundesvorsitzende Sabine Hanger kritisiert Demo linker Hochschul-Fraktionen mitten im Lockdown.

Wien (OTS) - Trotz des momentanen Lockdowns steigen die Corona-Infektionszahlen seit einiger Zeit wieder an. Das ignorieren linke Fraktionen und wollen mitten im Lockdown gegen die UG Novelle demonstrieren.
“Wir befinden uns nach wie vor in der schwersten Gesundheitskrise seit 100 Jahren. Gerade jetzt wäre es wichtig, dass wir Studierende als Vorbilder fungieren und dafür sorgen, dass die Infektionszahlen nicht noch weiter steigen”, so ÖH-Vorsitzende und AG-Bundesobfrau Sabine Hanger. “Stattdessen wird durch diesen Aktionstag das Vorurteil verstärkt, wir Studierende seien “verantwortungslose Superspreader”. Dieses Verhalten ist definitiv zu verurteilen!”

Hanger: “So sind wir Studierende nicht!”

“Bezeichnend ist, dass mal wieder jene Fraktionen zu der Demonstration aufrufen, die sich in den Verhandlungen zur UG Novelle aus der Verantwortung gestohlen haben”, so Hanger weiter.
Anstatt jetzt Schildchen zu malen und Protestparolen auswendig zu lernen, hätte die ehemalige linke Exekutive lieber von Anfang an richtige Vertretungsarbeit für die Studierenden machen sollen. “Anfang letzten Jahres wurde das damalige ÖH-Vorsitzteam intensiv in die Arbeit rund um den Entwurf zur UG Novelle eingebunden und hat es komplett verschlafen, für Verbesserungen für uns Studierende zu sorgen. Dieses Versäumnis jetzt mit einem einfachen Demo-Aufruf in der denkbar schlechtesten Zeit unter den Teppich kehren zu wollen, ist unverantwortlich.”

Als AktionsGemeinschaft habe man von dem Moment an, in dem man in die Verantwortung gekommen ist, für tatsächliche Verbesserungen gesorgt, so Hanger. “Angefangen von der Herabsetzung der Mindeststudienleistung bis hin zur leichteren Planbarkeit und Anrechenbarkeit von Leistungen im Studium - diese Erfolge haben wir durch konstruktive Gespräche mit den politischen Entscheidungsträgern am Verhandlungstisch erreicht. So funktioniert echte Vertretungsarbeit!”

Die AktionsGemeinschaft ist die größte Studienvertretung in Österreich. Sie stellt momentan den Vorsitz in der ÖH-Bundesvertretung und seit der ÖH-Wahl 2019 an 16 Hochschulen die Exekutive.

Rückfragen & Kontakt:

Florida Kleebinder
Pressesprecherin
Tel.: 0660 486 22 57
Mail: florida.kleebinder@aktionsgemeinschaft

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001