„DIE.NACHT“ am 12. Jänner: Staffelstart für die „Pratersterne“ mit Thomas Maurer, Puneh Ansari, Moritz Huber und Gewürztraminer

Davor: „Gags, Gags, Gags – Highlights aus Willkommen Österreich“

Wien (OTS) - „DIE.NACHT“ startet am Dienstag, dem 12. Jänner 2021, in ORF 1 mit vielen „Gags, Gags, Gags“, einer neuen Staffel der „Pratersterne“ und einem Wiedersehen mit der kultigen „Sendung ohne Namen“!

Zu Beginn, um 22.15 Uhr, blicken Stermann und Grissemann in „Gags, Gags, Gags – Highlights aus Willkommen Österreich“ auf den vergangenen Herbst zurück – eine Sendung voll mit Pandemie-Pointen, Lockdown-Lachern und Covid-Comedy mit den lustigsten Hoppalas, den besten maschek.-Momenten und Parodien und den erinnerungswürdigsten Momente mit den „Willkommen Österreich“-Gästen, von Gerhard Polt, Katharina Straßer, Stefan Kraft, Michael Patrick Kelly, Simone & Charly Brunner, Kristina Inhof, Michael Mittermeier und vielen anderen.

Danach, um 23.25 Uhr, funkeln die „Pratersterne“ wieder am „DIE.NACHT“-Himmel, wenn Hosea Ratschiller zur neuen Staffel humorige Kolleginnen und Kollegen begrüßt. Den Anfang macht Thomas Maurer, der in gewohnt pointierter Art auf Weihnachts- und Neujahrswünsche prominenter österreichischer Zeitgenossen zurückschaut. Nach ihm präsentiert die junge Autorin Puneh Ansari unter anderem die Geschichte einer außergewöhnlichen Krähe auf dem Wiener Zentralfriedhof. Newcomer Moritz Huber aka „Humoritz“ gibt Einblicke in das Leben eines Physikstudenten und muss sich selbst eingestehen, dass er ein sehr angstbesetztes Leben führt, und die zehnköpfige Formation „Gewürztraminer“ bildet den krönenden und sehr gelungenen Abschluss des Abends mit dem „Sweet Sweet Gypsy Jazz“.

„Zitate“ sind das Thema beim Dacapo der „Sendung ohne Namen“ um 23.55 Uhr: Das Salz in der Sprachsuppe der Bildungsbürger. Schmücken Sie ihre Konversationen mit geflügelten Worten, untermauern Sie ihre Argumente mit treffsicheren Sinnsprüchen und überraschen sie ihre Gesprächspartner mit den Sätzen berühmter Persönlichkeiten. Zitat aus dieser „Sendung ohne Namen“: „Zitate verwenden nur diejenigen, die zu faul sind, sich eigene Gedanken zu machen.“ Zitat, Ende.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005