AGES: Korrektur der Anzahl an Genesenen aufgrund Datenvervollständigung im Dashboard COVID 19

Mit heutigem Update erhöht sich Anzahl der Personen, die nach SARS-CoV2-Infektion als genesen eingestuft sind

Wien (OTS) - Durch eine automatisierte Vervollständigung der "Gesunden"-Meldung im Epidemiologischen Meldesystem (EMS) werden SARS-CoV-2 positiv getestete Personen, die weder hospitalisiert bzw. an COVID 19 verstorben sind, 21 Tage nach Labordiagnosedatum als "Genesene Fälle" dargestellt. Dadurch erhöht sich mit 28.12.2020 die kumulative Anzahl der Genesenen auf dem AGES Dashboard COVID 19 um über 53.000 Personen.

Der Status "Genesen" wird üblicherweise von den Gesundheitsbehörden in das EMS eingetragen. Die Daten auf dem AGES Dashboard werden aus diesem Meldesystem bezogen. Wegen des hohen Arbeitsaufwandes der Behörden bei der Bekämpfung der Ausbreitung von SARS-CoV-2 wurde diese Information nicht mehr vollständig in das EMS eingepflegt. Mit der heutigen Bereinigung erhöht sich daher die Zahl der genesenen Fälle, gleichzeitig sinkt die Zahl der aktiven Fälle.

Rückfragen & Kontakt:

AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Fachbereich Risikokommunikation
+43 (0)50 555-25000
presse@ages.at
https://www.ages.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEL0001