ÖJC fordert politisches Asyl für Julian Assange in Österreich

Whistleblower sind keine Verbrecher

Wien (OTS) - Der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) ersucht am heutigen Internationalen Tag der Menschenrechte die österreichische Bundesregierung dringend, dem australischen Whistleblower Julian Assange in Österreich politisches Asyl zu gewähren. Der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks hat zahlreiche Kriegsverbrechen der amerikanischen Streitkräfte in Afghanistan und im Irak aufgedeckt. Seit nunmehr zehn Jahren wird Assange verleumdet und verfolgt. Die USA wollen Assange vor ein geheimes US-Gericht stellen. Ihm drohen bis zu 175 Jahre Haft. Die konstruierten Vorwürfe wegen Vergewaltigung von zwei Frauen durch Assange wurde von Schweden inzwischen fallen gelassen.

Derzeit sitzt der Journalist im britischen Hochsicherheitsgefängnis HMP Belmarsh in Auslieferungshaft.

Der Sonderberichterstatter des Menschenrechtsbeirates der Vereinten Nationen zum Thema Folter, Nils Melzer, äußerte große Besorgnis über den Gesundheitszustand von Assange und gab am 31. Mai 2019 eine Erklärung heraus, in der er ein sofortiges Ende der kollektiven Verfolgung des Journalisten forderte und den USA und ihren Verbündeten psychologische Folter vorwarf. Die Parlamentarische Versammlung des Europarates fordert einstimmig die sofortige Freilassung von Julian Assange sowie die Verhinderung der Auslieferung an die USA.

„Informationen über Kriegsverbrechen sind für investigativ arbeitende Journalisten extrem wichtig“, argumentiert ÖJC-Präsident Fred Turnheim, „daher müssen wir Journalistinnen und Journalisten uns für die sofortige Freilassung Assanges einsetzen. Heute werden wieder viele nette Worte von Politikern über Menschenrechte und Pressefreiheit geäußert. Wir fordern auch Taten. Lasst Julian Assange frei!“, appelliert Turnheim an die britische Justiz und ersucht die Bundesregierung Assange politisches Asyl in Österreich zu gewähren.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
+43 650 9828555
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001