Staatssekretärin Mayer betroffen über Ableben von Robert Hammerstiel

Wien (OTS) - „Mit Robert Hammerstiel ist ein ganz besonderer Künstler von uns gegangen. Robert Hammerstiel war ein Maler, der die Ereignisse des 20. Jahrhunderts nicht nur in seiner Biographie, sondern auch in seinem Werk personifizierte. In seinen Bildern, die stark von traditionellen ländlichen Elementen geprägt waren, aber auch die tragische Flucht und Vertreibung in Europa ansprachen, standen auf der anderen Seite amerikanisch inspirierte Buntheit und Mut zum Aufbruch gegenüber. Sein Oeuvre, das auf vielfältigen regionalen und stilistischen Traditionen basiert, ist einzigartig in der österreichischen Kunstwelt. Wir werden ihn stets mit großer Wertschätzung in Erinnerung behalten,“ so Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer zum Tod von Robert Hammerstiel. „Mein großes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freundinnen und Freunden.“

Robert Hammerstiel wurde 1985 mit dem Berufstitel „Professor“ und 1998 mit dem „Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst“ von der Republik gewürdigt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Heike Warmuth
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6646104501
heike.warmuth@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ODS0002