ÖSTERREICH-Umfrage: ÖVP legt wieder auf 41% zu

SPÖ 22%, FPÖ und Grüne jeweils 11%, NEOS 10%

Wien (OTS) - Die Tageszeitung ÖSTERREICH veröffentlicht in ihrer Sonntagsausgabe die aktuelle Umfrage des Research Affairs-Instituts (5.-7. November, 500 Befragte). Demnach kann die ÖVP auf 41% zulegen (+1% gegenüber der Vorwoche). Die SPÖ liegt weiter bei 22%. Die FPÖ kann ebenfalls 1% zulegen und holt damit die Grünen ein, beide Parteien kommen jetzt auf 11%. Die NEOS bleiben weiter bei 10%.

In der Kanzlerfrage erreicht Sebastian Kurz 49% (+2%). SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner kommt auf 20%, FPÖ-Chef Norbert Hofer 12%, Grünen-Chef Werner Kogler 9% und NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger kommt auf 7%.

55% der Befragten beurteilen das allgemeine Krisenmanagement von Bundeskanzler Sebastian Kurz positiv. 19% sind der Meinung, dass es sehr gut ist, 36% halten es für eher gut. Das Krisenmanagement des Bundeskanzlers nach dem Terroranschlag beurteilen 63% als gut (25% sehr gut, 38% eher gut).

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001