„Ö1 Bühne“ im Herbst 2020 u. a. mit Österreichischem Buchpreis, Wien Modern und Live-Kabarett

Wien (OTS) - Während des Lockdowns bietet Ö1 Kulturveranstaltern eine Bühne, die ihre Aufführungen, Konzerte und Lesungen vorwiegend österreichischer Kulturschaffender auch ohne Live-Publikum anbieten. Das Programm der „Ö1 Bühne“ ist abrufbar unter https://oe1.orf.at/buehne.

Am Freitag, den 6. November sendet Ö1 live aus dem ORF RadioKulturhaus ab 20.00 Uhr ein „Kabarett direkt“: „Karl Valentin – Solo“ – ein Abend im Zeichen kurioser Monologe und vertrackter Szenen mit Wolfram Berger in der Titelrolle ist auch als Video-Livestream auf https://radiokulturhaus.orf.at/ zu sehen. Am Sonntag, den 29. November gibt es ein einstündiges „Contra Spezial“ (19.05 Uhr): Erwin Steinhauer präsentiert auf der „Ö1 Bühne“ eine gekürzte Fassung von „Ganz im Ernst!“, ein satirisches Lese-Programm mit Texten von Armin Berg, H.C. Artmann, Peter Hammerschlag, Ernst Jandl, Helmut Qualtinger, Karl Kraus u. a.

Am Montag, den 9. November gibt es um 17.09 Uhr ein „Kulturjournal spezial“ zum Österreichischen Buchpreis 2020 mit der Bekanntgabe der Preisträger/innen, der Jurybegründung und Ausschnitten aus den ausgezeichneten Büchern.

In Kooperation mit der Alten Schmiede stehen drei „Ex libris – Spezial“-Ausgaben ganz im Zeichen des Festivals „30 Jahre Literatur im Herbst“ – jeweils montags um 21.00 Uhr. Unter dem Motto „Die Kraft der Literatur“ wird das dreitätige Festival per Livestream aus der Alten Schmiede in Wien durchgeführt (20.-22.11.). Ö1 widmet dem Festival drei Montag-Abendausgaben von „Ex libris“ (21.00 Uhr): Am 23. November ist Alois Hotschnigs Eröffnungsessay zum Thema „Die Kraft der Literatur“ zu hören, am 30. November liest Marlene Streeruwitz aus ihrem Covid-19-Roman „So ist die Welt geworden“ und am 7. Dezember geht es um „Literatur und Krieg/Literatur und Flucht“, Abbas Khider (Bagdad) und Karina Sainz Borgo (Caracas) werden aus ihren neuen Romanen lesen.

Mehrere Konzerte in Kooperation mit dem Festival Wien Modern sendet Ö1 im November: Im Rahmen von „Zeit-Ton“ (23.03 Uhr) ist am 16.11. das „Riot Ensemble“ mit neuen Werken von Clara Iannotta und Chaya Czernowin“ zu hören, am 19.11. „Polwechsel + Klaus Lang“. Am 23.11. wird die Aufnahme des neuen Werkes von Matthias Kranebitter für den Erste Bank Kompositionspreis mit dem Klangforum Wien unter Johannes Kalitzke ausgestrahlt, am 24.11. die Wiener Symphoniker und Organist Wolfgang Kogert mit Klaus Langs „tönendes licht“. „Hedda:
Duokonzert der Geigerin Sophia Goidinger-Koch und des Gitarristen Klaus Haidl“ steht am 27.11. auf dem Programm und ein Konzert des Ensembles Phace am 30.11. Am Donnerstag, den 26. November ist im „Ö1 Konzert“ (19.30 Uhr) der Mitschnitt des „Claudio Abbado Konzert:
Porträt Sofia Gubaidulina“ mit dem RSO Wien unter der Leitung von Oksana Lyniv zu hören. Im Ö1-„Klassik-Treffpunkt“ (10.05 Uhr) am Samstag, den 28. November ist Winfried Ritsch, Komponist, Medien- und Klangkünstler und Initiator von Medienkunstlabors oder Künstlerinitiativen, zu Gast, der für Wien Modern eine begehbare Klanginstallation geplant hatte.

Vom Vorarlberger Festival für zeitgenössische Musik „Texte und Töne“ sendet Ö1 Aufnahmen am Freitag, den 13. November im „Ö1 Konzert“ ab 19.30 Uhr und in „Zeit-Ton“ (23.03 Uhr). Die montägliche Sendereihe „On Stage“ (19.30 Uhr) präsentiert im November Live-Konzerte aus dem RadioKulturhaus, die auch als Live-Videostream unter https://radiokulturhaus.orf.at/ zu sehen sind. Den Auftakt am 9. November macht Hotel Palindrone. Am Sonntag, den 29. November wird die „Matinee“ (11.03 Uhr) live aus dem Musikverein übertragen. Die Wiener Philharmoniker unter Christian Thielemann spielen Anton Bruckners 3. Symphonie. Das Programm der „Ö1 Bühne“ ist abrufbar unter https://oe1.orf.at/buehne.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001